Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Bochum beurlaubt Torhüter Andreas Luthe

Bochum beurlaubt Torhüter Andreas Luthe

Denkpause nach kritischem Facebook-Eintrag zum Torwartwechsel.

Zweitligist VfL Bochum hat Torhüter Andreas Luthe (Foto) bis zum 4. Januar beurlaubt. „Wir sind der Auffassung, dass Andreas Luthe eine Denkpause benötigt, um den Vorfall der vergangenen Woche angemessen zu verarbeiten“, sagt VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter. „Zum Trainingsauftakt am 4. Januar wird er wieder hier sein.“

Luthe selbst nennt das „Angebot von Seiten des Vereins absolut fair. Ich war mir der Wirkung meines Facebook-Eintrags, den ich aufrichtig gemeint habe, in diesem Ausmaß nicht bewusst. Darüber hinaus habe ich mit einigen Tagen Abstand realisiert, dass der gewählte Zeitpunkt, einen Tag vor dem Spiel, falsch war.“

Luthe hatte vor dem 1:1 gegen den 1. FC Heidenheim mit einem Facebook-Eintrag für reichlich Wirbel gesorgt. Trainer Gertjan Verbeek entschied sich zu einem Torwartwechsel. Manuel Riemann stand gegen Heidenheim im Tor. Luthe hatte am Vorabend der Partie die Entscheidung öffentlich kommentiert und kritisiert.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Fünf Testspiele während der Vorbereitung geplant

Trainingslager findet erneut im österreichischen Mittersill statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.