Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln: Lösbare Aufgabe im Mittelrheinpokal

Fortuna Köln: Lösbare Aufgabe im Mittelrheinpokal

Viertelfinale bei Bezirksligist Schafhausen – Viktoria gegen Wegberg.

Eine vermeintlich lösbare Aufgabe bekam der SC Fortuna Köln als klassenhöchster Teilnehmer im Viertelfinale um den Mittelrheinpokal zugelost. Die Mannschaft von Fortuna-Trainer Uwe Koschinat (Foto) muss in der Runde der letzten acht Vereine beim Heinsberger Bezirksligisten FC Union Schafhausen antreten. In der 7. Liga belegt Schafhausen aktuell Platz sieben.

In einer weiteren Viertelfinal-Begegnung stehen sich die beiden West-Regionalligisten FC Viktoria Köln und FC Wegberg-Beeck gegenüber. Außerdem kommt es zu zwei Mittelrheinliga-Duellen. Viktoria Arnoldsweiler empfängt Borussia Freialdenhoven, der TV Herkenrath hat Heimrecht gegen den FC Hennef 05.

Als regulärer Spieltermin ist Karnevalssamstag, 6. Februar 2016, vorgesehen. Die Partie von Fortuna Köln in Schafhausen muss allerdings verschoben werden, weil die Kölner am 7. Februar in der Liga gegen Holstein Kiel antreten. Gleiches gilt für die Begegnung zwischen Titelverteidiger Viktoria Köln und Wegberg-Beeck, denn auch in der Regionalliga West ist am ersten Februar-Wochenende ein Spieltag angesetzt.

 

Das könnte Sie interessieren:

Braunschweig: Ex-Paderborner Jayden Bennetts im Training

20-jähriger Offensivspieler blieb bei Ostwestfalen ohne Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.