Startseite / Pferderennsport / MG: Holzschuh nach Leistenbruch-OP dabei

MG: Holzschuh nach Leistenbruch-OP dabei

Traber-Saison 2016 beginnt Sonntag auf der Bahn an der Niersbrücke.
Der Startschuss in die neue Saison im deutschen Trabrennsport fällt in diesem Jahr in Mönchengladbach. Als erster Rennverein in Deutschland lädt die Traditionsbahn an der Niersbrücke am Sonntag zum Auftakt 2016 und präsentiert dabei ab 13.48 Uhr acht Rennen, die für Spannung und Wettfreude sorgen sollen.

In allen fünf Profirennen ist der aktuelle Bahnchampion und Deutsche Meister Michael Nimczyk aus Willich dabei, der gleich zu Saisonbeginn an seine zahlreichen Erfolge auf der Heimatbahn in der abgelaufenen Saison anknüpfen möchte. „Ich freue mich darüber, dass der Rennverein unter seinem neuen Vorstand ähnlich viele Renntage plant wie im Vorjahr und auf die lukrativen PMU-Rennen ganz besonders“, sagt der Goldhelm-Träger, der gleich zu Beginn des Renntags ein heißes Eisen im Feuer hat. Und zwar nicht nur im übertragenen Sinne, der Enzo Newport gilt als schwierig und übereifrig. Michael Nimczyk steuert den Wallach zum ersten Mal, ist jedoch überzeugt vom Können des großen Braunen, der mit Freelady eine Gladbacher Bahnspezialistin vorgesetzt bekommt, die ihre letzten drei Rennen siegreich beenden konnte.

Im Sulky von Freelady nimmt Trainer Jochen Holzschuh, der mit Stolz auf 49 Siege als Trainer und einem sechsten Platz in der deutschlandweiten Wertung blicken kann, am Sonntag aber leicht gehandicapt den Renntag aufnehmen wird. Grund dafür ist eine Leistenbruch-Operation zu Wochenbeginn, die den ehrgeizigen Rennfahrer jedoch nicht davon abhalten kann, wenige Tage später wieder ins Renngeschehen einzugreifen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hannover: Quebueno jetzt ein Thema für Derby am 4. Juli

Carvalho-Schützling gewinnt Vorbereitungsrennen als 186:10-Außenseiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.