Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Debüt von Kilic endet mit Remis

RL West: Debüt von Kilic endet mit Remis

Alemannia Aachen holt in Mönchengladbach 0:2-Rückstand auf.

Tabellenführer und Titelverteidiger Borussia Mönchengladbach U 23 verpasste zum Restrundenstart in der Regionalliga West den vierten Sieg in Serie. Die Mannschaft von Trainer Arie van Lent kam zum Auftakt des 21. Spieltags gegen Alemannia Aachen trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus. Der neue Aachener Trainer Fuat Kilic (Foto) feierte mit dem Punktgewinn ein gelungenes Debüt. Die Alemannia liegt als Tabellensechster aber weiterhin neun Punkte hinter den Gladbachern zurück.

Vor 1.884 Zuschauern im Rheydter Grenzlandstadion brachte Bilal Sezer (20.) die Borussia mit einem Schuss von der Strafraumgrenze 1:0 in Führung. Mit seinem zwölften Saisontreffer baute Marlon Ritter (33.) den Vorsprung aus. Der Jungprofi traf mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Noch vor der Pause schöpften die Gäste aus Aachen neue Hoffnung, weil Meik Kühnel (44.) der Anschlusstreffer gelang. Der 21-jährige Mittelfeldspieler, der erst während der Winterpause aus der U 23 fest in den Kader der ersten Mannschaft aufgerückt war, erzielte dabei sein erstes Regionalliga-Tor. Für den Endstand sorgte Fabian Graudenz (55.). In der Schlussphase hatten beide Teams noch die Chance zum Siegtreffer, es blieb jedoch – wie schon im Hinspiel in Aachen (1:1) – beim Remis.

 

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC verpflichtet Ex-Wuppertaler Lars Holtkamp

19-jähriger Mittelfeldspieler kommt vom Bundesligisten VfL Bochum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.