Startseite / Pferderennsport / Traben: „Adler“ soll in Paris zum Sieg fliegen

Traben: „Adler“ soll in Paris zum Sieg fliegen

Französischer Hengst Bold Eagle ist Favorit im 95. Prix d’Amerique. Ohne deutsche Beteiligung geht am Sonntag auf der berühmten Trabrennbahn in Paris-Vincennes der 95. Prix d’Amerique, das wertvollste Trabrennen Europas, über die Bühne. 18 Starter kommen in dem mit einer Million Euro dotierten Klassiker über 2.700 Meter an den Ablauf.

Als Favorit gilt der erst fünfjährige Hengst Bold Eagle, gesteuert von Franck Nivard. Bold Eagle kam erreichte seit 2014 bei 19 Starts nur einmal das Ziel nicht als Sieger, kommt bereits auf eine Gewinnsumme von über einer Million Euro. Bisheriger „Großverdiener“ im Feld ist der neunjährige Hengst Timoko (Gewinnsumme 3,523 Mio. Euro), der vom Schweden Björn Goop gesteuert wird. Auch Vorjahressieger Up and Quick (1,930 Mio. Euro) ist erneut mit seinem Siegfahrer Jean-Michel Bazire dabei.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Robbin Bot gewinnt mit Klaassen Boko

Vierjähriger Wallach siegt überlegen – Zwei Treffer für Jani Rosenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.