Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Neustart mit Löning und Ivan

RW Essen: Neustart mit Löning und Ivan

U 21 des 1. FC Köln am Sonntag im Stadion an der Hafenstraße zu Gast.

Der Traditionsverein Rot-Weiss Essen, der in der Regionalliga West nur knapp über der Abstiegszone rangiert, will so schnell wie möglich die Hinrunde und das Fußballjahr 2015 vergessen lassen. Heute (ab 14 Uhr) soll der erhoffte Aufwärtstrend mit einem Heimsieg eingeleitet werden. Zu Gast an der Hafenstraße ist die zweite Mannschaft des 1. FC Köln.

Damit es wieder bergauf geht, nahmen die Rot-Weissen kurzfristig zwei Spieler aus der 3. Liga unter Vertrag. Angreifer Frank Löning (34/auf dem Foto rechts neben Trainer Jan Siewert) vom Chemnitzer FC bringt unter anderem die Erfahrung von 102 Zweitliga- und 123 Drittliga-Partien mit. Mittelfeldspieler Andreas Ivan (21/links) von den Stuttgarter Kickers war früher für die deutsche U 17-Nationalmannschaft am Ball, gehört aktuell zum U 21-Aufgebot von Rumänien. Der gebürtige Ostfriese Löning, der in Essen künftig mit der Rückennummer „10“ auflaufen wird, gibt vor seinem Debüt die Marschroute vor: „Für uns gilt es, Punkte zu sammeln, um die untere Tabellenregion so schnell wie möglich zu verlassen.“

Angespannt ist allerdings trotz der zusätzlichen Verpflichtungen die Personalsituation. Mit Kai Druschky (Knochen-Absplitterung im Sprunggelenk), Marwin Studtrucker (Muskelfaserriss), Emre Yesilova (Syndesmosebandanriss und Ermüdungsbruch), Niclas Heimann (Schulterverletzung), Tom Gubini, Gino Windmüller (beide Kahnbeinbruch) und Vojno Jesic (Adduktorenverletzung) fallen sieben Spieler verletzungsbedingt aus.

Die Kölner mussten während der Winterpause allerdings auch einen Substanzverlust hinnehmen. Mit den Mittelfeldspielern Arnold Budimbu (Rot-Weiß Oberhausen) und Daniel Schaal (TuS Erndtebrück) sowie Angreifer David Bors (FC Viktoria Köln) verabschiedeten sich drei Spieler in Richtung von Ligakonkurrenten. Top-Talent Lucas Cueto zieht es zum FC St. Gallen in die Schweiz, der ebenfalls schon regelmäßig in der Regionalliga eingesetzte Profi-Stürmer Maurice Exslager laboriert an einem Muskelfaserriss.

Ab sofort zurückgreifen kann Kölns Trainer Martin Heck dagegen auf den erst 18-jährigen Stürmer Milislav Popovic, der bisher für die U 19 des TSV Havelse in der Staffel Nord/Nordost der A-Junioren Bundesliga auf Torejagd ging (zehn Treffer bei 14 Einsätzen). Sogar Borussia Dortmund und der FC Bayern München sollen ihre Fühler nach Popovic ausgestreckt haben.

 

Das könnte Sie interessieren:

RL West: U 23-Duell zwischen Gladbach und Schalke 04 fällt aus

Platz im Rheydter Grenzlandstadion ist witterungsbedingt nicht bespielbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.