Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / FC Kray will Fehler aus Gladbach-Spiel vermeiden

FC Kray will Fehler aus Gladbach-Spiel vermeiden

Trainer Stefan Blank gibt Hoffnung auf Klassenerhalt noch nicht auf.

Mit dem 0:4 beim Tabellenführer Borussia Mönchengladbach endete für den West-Regionalligisten FC Kray fast so etwas wie eine zweite Winterpause. Gleich vier Partien waren zuvor ausgefallen, rund einen Monat musste die stark abstiegsbedrohte Mannschaft von Trainer Stefan Blank auf ein Meisterschaftsspiel warten. „So ist es selbstverständlich schwer, in den Rhythmus zu kommen“, sagt Ex-Profi Blank, für dessen Team nach drei Restrundenspielen ein Remis und zwei Niederlagen zu Buche stehen, im Gespräch mit dem kicker.

Dennoch stellten die Krayer den Titelverteidiger aus Mönchengladbach zumindest in der Anfangsphase durchaus vor Probleme. „Die Borussia hatte kaum Chancen, wir dagegen die Führung auf dem Fuß. Ein herber Abstimmungsfehler führte zum 0:1. Nach dem zweiten Gegentreffer war die Partie gelaufen“, ärgerte sich Blank.

Bei zwölf Punkten Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz ist der Klassenerhalt für die Essener in weite Ferne gerückt. „Unser Ziel muss es sein, das Maximale herauszuholen und mindestens drei Mannschaften hinter uns zu lassen. Denn man weiß nie, was noch alles passiert. Wir wollen uns am Ende nicht vorwerfen lassen müssen, nicht alles versucht zu haben“, gibt Blank die Marschroute vor. Dass wegen der vielen Absagen nun mehrere „englische Wochen“ anstehen, macht die Lage nicht besser. Blank, über dessen Zukunft in Kray demnächst Gespräche geführt werden, betont: „Gerade für unsere berufstätigen Spieler wird das eine Herausforderung.“

Am kommenden Samstag treten die Krayer bei der U 23 von Borussia Dortmund an, die seit vier Heimspielen ungeschlagen ist. „Es gilt, die Fehler aus dem Gladbach-Spiel zu vermeiden und vorne kaltschnäuziger zu sein“, stellt Blank klar.

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Wiedenbrück: Hendrik Lohmar verlängert bis 2023

24-jähriger Mittelfeldspieler hat neuen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.