Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE-Zugang Frank Löning: Knoten geplatzt?

RWE-Zugang Frank Löning: Knoten geplatzt?

Im Niederrheinpokal-Halbfinale am Dienstag gegen FC Kray.

Nach dem spektakulären 3:3 (1:1) in der Regionalliga West zwischen Rot-Weiss Essen und Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach U23 hatte vor allem RWE-Winterzugang Frank Löning (Foto/vom Drittligisten Chemnitzer FC) Grund zur Freude. Mit seinem ersten Punktspiel-Treffer für die Essener hatte der 34-Jährige nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung dafür gesorgt, dass die Sorgen rund um die Hafenstraße zumindest nicht größer wurden. Besonders bemerkenswert: Es war auch das erste RWE-Stürmertor seit Anfang Dezember (Marcel Platzek beim 1:1 in Dortmund).

Trotz der guten Mannschaftsleistung gegen die hochtalentierten „Fohlen“ schwebt der Traditionsverein nach inzwischen acht Remis in Folge weiter in akuter Abstiegsgefahr. „Eine solche Serie habe ich in meiner gesamten Karriere noch nicht erlebt“, sagt Löning im Gespräch mit kicker und MSPW. Dass der Routnier erstmals in die „Joker“-Rollte schlüpfen musste, war für den zweifachen Familienvater kein Problem. „Der Trainer wollte einen Impuls setzen und mit drei schnellen Offensivkräften von Beginn an für frischen Wind sorgen. Das ist uns auch gut gelungen“, so Löning: „Meine Tor-Premiere ist eine schöne Momentaufnahme. Ich hoffe, dass jetzt der Knoten bei mir geplatzt ist. Drei Punkte wären mir aber lieber gewesen.“

Auch RWE-Trainer Jan Siewert, übrigens ein Jahr jünger als Löning, verbreitete nach dem starken Auftritt Optimismus: „Wir haben alles rausgehauen. Eine Mannschaft, die in dieser Situation gegen den Spitzenreiter zurückkommt, wird alles daran setzen, die nächsten Spiele zu gewinnen“ Die nächste Gelegenheit bietet sich den Essenern bereits am Dienstag (19.30 Uhr, live bei „Sport1“) im Niederrheinpokal-Halbfinale gegen den Ligakonkurrenten FC Kray. Ein erneutes Unentschieden wird es dabei für die „Remis-Könige“ von der Hafenstraße nicht geben.

 

Das könnte Sie interessieren:

VfB Homberg: Finnischer Torhüter Niklas Linke im Anmarsch

19-Jähriger kommt vom Niederrhein-Oberligisten SC Union Nettetal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.