Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Watzke und Rauball loben BVB-Fans

Watzke und Rauball loben BVB-Fans

Reaktionen auf tragische Zwischenfälle beim 2:0 gegen FSV Mainz 05.
„Ich möchte mich im Namen von Borussia Dortmund ganz besonders herzlich für die Sensibilität aller Zuschauer bedanken“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nach dem Bundesligaspiel gegen Mainz 05 (2:0), bei dem das Sportliche deutlich in den Hintergrund gerückt war.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatte sich die Nachricht verbreitet, dass es vor und während der Partie auf der Süd-West-Tribüne des Signal Iduna Parks zu zwei tragischen Vorfällen gekommen war, bei denen zwei Zuschauer unabhängig voneinander reanimiert werden mussten. „Dieses Spiel hat gezeigt, dass es wichtigere Dinge gibt als den Sport“, so Watzke.

Dabei handelte es sich um einen 80 sowie einen 55 Jahre alten männlichen Stadionbesucher. Der 80-Jährige ist offenbar den Folgen eines Herzinfarktes erlegen, der 55-Jährige befindet sich im Krankenhaus. Sein Zustand sei stabil, teilte der BVB mit.

Sowohl die Fans von Borussia Dortmund als auch die Anhänger von Mainz 05 stellten nach Bekanntwerden dieser tragischen Nachrichten die stimmliche Unterstützung für ihre Mannschaften ein. In der 88. Minute stimmte die Südtribüne dann die Fußball-Hymne „You’ll never walk alone“ an. Jeder der 81.000 Besucher stand dabei auf, und jeder, der einen Schal dabei hatte – egal, ob Dortmunder oder Mainzer – reckte ihn die Höhe.

„Das nötigt mir unfassbaren Respekt ab. Es zeigt, wie tief verwurzelt Begriffe wie Ehre und Respekt vor anderen vorhanden sind und innerhalb kürzester Zeit zum Ausdruck gebracht werden können“, bedankte sich BVB- und Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball.

„Wir wussten nicht, was vorgefallen ist, haben aber gespürt, dass da etwas passiert sein muss“, erklärte BVB-Kapitän Mats Hummels: „Das war eine sehr gute Reaktion des Publikums, für den Fan dieses Lied anzustimmen.“

Quelle: BVB.de

Das könnte Sie interessieren:

Starke Geste: Beide Nationalteams unterstützen „Orange Day“

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen setzt Zeichen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.