Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Paderborn: „Haben komplett versagt“

Paderborn: „Haben komplett versagt“

Nach 0:4-Pleite gegen Union Berlin geht es zum FSV Frankfurt.

Auch einen Tag nach der 0:4-Heimniederlage gegen den 1. FC Union Berlin herrschte beim abstiegsbedrohten Zweitligisten SC Paderborn 07 noch tiefe Enttäuschung. Frustriert zeigte sich Abwehrspieler Hauke Wahl. „Wir waren in der ersten Halbzeit nicht auf dem Platz. Es hat nichts geklappt.“ Auch Rechtsverteidiger Khaled Narey fand klare Worte: „Wir haben in allen Mannschaftsteilen versagt.“

Für die Ostwestfalen war es im Rennen gegen den Abstieg die zweite Niederlage in Folge. Der Abstand auf den TSV 1860 München, der auf Relegationsplatz 16 rangiert, beträgt einen Punkt. Die Heimpleite wieder gutmachen kann der SCP am kommenden Freitag (ab 18.30 Uhr) beim ebenfalls abstiegsbedrohten FSV Frankfurt. Die Hessen verloren am Samstag 1:4 beim VfL Bochum, haben weiterhin fünf Punkte Vorsprung vor Paderborn.

Das könnte Sie interessieren:

2. Frauen-Bundesliga: FSV Gütersloh vor Halbzeit-Titel

Team von Trainer Steffen Enge gewinnt Spitzenspiel bei RB Leipzig 2:0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.