Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV Duisburg: Trainer Ilia Gruev gibt nicht auf

MSV Duisburg: Trainer Ilia Gruev gibt nicht auf

Ungünstige Ausgangsposition nach 0:2 bei Würzburger Kickers.

Der Klassenverbleib in der 2. Bundesliga ist für den MSV Duisburg wieder in weite Ferne gerückt. Die „Zebras“ verloren das Relegationshinspiel beim Drittliga-Dritten Würzburger Kickers 0:2 (0:1). Damit muss die Mannschaft von MSV-Trainer Ilia Gruev (Foto) im Rückspiel am Dienstag ab 19.10 Uhr (live in der ARD) in der heimischen Arena mindestens zwei Tore schießen, um die Chance auf eine Verlängerung zu wahren. Um den Klassenverbleib innerhalb von 90 Minuten zu sichern, wäre sogar ein Sieg mit drei Toren Unterschied notwendig.

Würzburgs Innenverteidiger Richard Weil erzielte in der 10. Minute nach einem Foul von MSV-Stürmer Kingsley Onuegbu an Peter Kurzweg per Strafstoß das frühe 1:0. Der eingewechselte Daniel Nagy (80.) legte das 2:0 für die von Ex-Profi Bernd Hollerbach trainierten Würzburger nach.

MSV-Trainer Gruev gab sich dennoch kämpferisch: „Wir haben in dieser Saison schon einige Wunder geschafft. Wir werden alles in die Waagschale werfen, um noch die Wende zu schaffen.“

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach U 23: Marcel Benger nach Kiel

22-Jähriger hat Drei-Jahres-Vertrag beim Zweitligisten unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.