Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: Weis geht – Dawidowicz kommt

VfL Bochum: Weis geht – Dawidowicz kommt

Polnischer Nationalspieler soll Abwehr der Blau-Weißen verstärken.

Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat den polnischen Nationalspieler Pawel Dawidowicz verpflichtet. Der 21-Jährige, der in Olsztyn in Polen geboren wurde und in der Jugend für Lechia Gdansk am Ball war, kommt für ein Jahr auf Leihbasis mit anschließender Kaufoption von Benfica Lissabon an die Castroper Straße. Dawidowicz, der bereits mit 18 Jahren in Polens erster Liga debütierte und vor zwei Jahren zu Benfica Lissabon wechselte, bestritt bisher ein Länderspiel für Polens A-Nationalmannschaft.

„Wir freuen uns, dass wir mit Pawel Dawidowicz den Innenverteidiger verpflichten konnten, den wir gesucht haben. Pawel ist durch seine Beidfüßigkeit sowohl links als auch rechts in der Innenverteidigung einsetzbar. Ein talentierter und entwicklungsfähiger Spieler, der perfekt in unser Anforderungsprofil passt“, sagt Sportvorstand Christian Hochstätter über die Neuverpflichtung. Und auch Dawidowicz blickt voller Tatendrang auf seine Aufgabe beim VfL: „Ich freue mich auf den VfL und hoffe, dass ich hier in Bochum den nächsten Schritt in meiner Karriere machen kann. Ich hatte schon vor meinem Wechsel zu Benfica Angebote aus Deutschland und bin nun froh, jetzt in der Bundesliga gelandet zu sein und möchte so viele Spiele wie möglich für den VfL machen.“

Pawel Dawidowicz wurde in Olsztyn im Nordosten Polens geboren und durchlief die Nachwuchsmannschaften von Lechia Gdansk. Mit 18 Jahren debütierte er in der polnischen Ekstraklasa. Im Juli 2015 wechselte Dawidowicz zu Benfica Lissabon nach Portugal. In der zweiten Mannschaft des portugiesischen Rekordmeisters absolvierte der 1,89 m große Defensivmann in den vergangenen zwei Jahren 66 Begegnungen. Dawidowicz durchlief von der U18 bis hin zur U21 alle polnischen Junioren-Nationalteams und debütierte am 17. November 2015 in der A-Nationalmannschaft des EM-Teilnehmers. Für den VfL wird Pawel Dawidowicz künftig mit der Rückennummer 17 auflaufen.

Den Verein verlassen wird dagegen Tobias Weis (Foto). Der Vertrag des ehemaligen deutschen Nationalspielers (ein A-Länderspiel), der noch bis zum 30.06.2017 Gültigkeit besaß, wurde in beiderseitigem Einvernehmen zum 31. August 2016 aufgelöst. Weis ist bereits ab sofort vom Trainingsbetrieb freigestellt. Für den VfL Bochum hatte der 31-Jährige in den letzten zwei Jahren 18 Pflichtspiele bestritten und dabei zwei Tore erzielt.

 

Das könnte Sie interessieren:

Illegales Jugend-Turnier: VfL Bochum distanziert sich

Nach Vereinsangaben waren weder Spieler noch Trainer dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.