Startseite / Pferderennsport / Traben: Doppel-Championat für Familie Nimczyk

Traben: Doppel-Championat für Familie Nimczyk

Sohn Michael bei Berufsfahrer und Vater Wolfgang bei Trainern uneinholbar.foto hennes multhaupmichael nimczyk (l.) mit vater wolfgang
Was eigentlich schon seit Monaten feststand, ist seit wenigen Tagen auch rechnerisch endgültig besiegelt: Michael Nimczyk aus Willich wird auch im nächsten Jahr den „Goldhelm“ als erfolgreichster deutscher Trabrenn-Berufsfahrer tragen. Mit jetzt 148 Siegen kann Nimczyk endgültig nicht mehr von Platz eins der Jahreswertung verdrängt werden. Der 30-Jährige holt damit insgesamt bereits sein sechstes Championat.

Sein ärgster „Verfolger“ Thorsten Tietz (Schöneiche, früher Recklinghausen) kommt auf 91 Volltreffer. Bis zum Jahresende stehen aber nur noch fünf Rennveranstaltungen mit maximal 51 Prüfungen aus. Davon finden zwei Renntage (am 26. Dezember in Gelsenkirchen und München-Daglfing) auch noch zeitgleich statt. Außerdem sind einige Prüfungen den Amateuren vorbehalten, so dass Tietz gar nicht mehr optimal punkten könnte.

Die Traber-Familie Nimczyk kann sich dagegen sogar über ein Doppel-Championat freuen. Denn bei den Trainern kann Michaels Vater Wolfgang (Foto) mit 131 Jahressiegen von Thorsten Tietz (68) ebenfalls nicht mehr eingeholt werden.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Halmstad: „Goldhelm“ Michael Nimczyk siegt in Schweden

Champion steuert die vierjährige Stute Sangria Pellini zum Volltreffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.