Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04: Weinzierl nach Grubenfahrt tief beeindruckt

S04: Weinzierl nach Grubenfahrt tief beeindruckt

Gesamter Kader fuhrt in Bottroper Bergwerk auf 1.000 Meter Tiefe.


Lizenzspielerkader und Trainerstab des Bundesligisten FC Schalke 04 fuhren auf der Zeche „Prosper Haniel“ in Bottrop ins Bergwerk ein. In über 1.000 Metern Tiefe machten sich die „Knappen“ ein Bild von den Arbeitsbedingungen unter Tage. Nach einer Einführung in die Abläufe und die Technik eines Bergwerks wurde es ernst: In der Waschkaue wurden die Schalker Kicker den Sicherheitsvorschriften entsprechend eingekleidet. Anschließend ging es in Richtung Förderkorb. Unter Tage hatten Benedikt Höwedes, Leon Goretzka, Max Meyer und Co. (Foto unten) die Möglichkeit, bis tief in den Streb vorzudringen und die Arbeitsbedingungen zu erleben.


„Wenn man sieht, unter welch extremen Bedingungen unter Tage gearbeitet wird, ist das beeindruckend“, sagte Cheftrainer Markus Weinzierl (Foto ganz oben). „Die Mannschaft und wir im Trainerstab haben viel gelernt. Ich bin mir sicher, dass dieser Tag für das Team sehr viel gebracht hat.“

Neuzugang Holger Badstuber, erst vor wenigen Tagen aus dem Süden vom FC Bayern München ins Revier gewechselt, meinte: „Für mich war der Besuch in einem Bergwerk Neuland. Es war eine sehr interessante Erfahrung für mich.“

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Fitness für Fans startet am 23. Mai

Stiftung Deutsche Krebshilfe fördert Projekt für übergewichtige Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.