Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: 90 „Problemfans“ von Polizei abgefangen

BVB: 90 „Problemfans“ von Polizei abgefangen

Vor 1:2 in Darmstadt Pyrotechnik und Kampfsporthandschuhe sichergestellt.
Bereits im Vorfeld des Bundesliga-Spiels zwischen dem SV Darmstadt 98 und Borussia Dortmund (2:1 für den Tabellenletzten) hatte die Polizei bei der Kontrolle von zwei Bussen mit Dortmunder Fans unter anderem zahlreiche Pyrotechnik, Kampfsporthandschuhe und Vermummungsgegenstände sichergestellt. Damit konnten möglicherweise Ausschreitungen im Stadion am Böllenfalltor verhindert werden.

Dazu teilt das Polizeipräsidium Südhessen offiziell mit:

„Frühzeitig hatte die Polizei Hinweise erlangt, dass die Fans in den beiden Bussen Pyrotechnik mitführen sollen. Nachdem die Busse noch am Vormittag in der Nähe von Gießen lokalisiert werden konnten, erfolgte umgehend eine Kontrolle. Hierbei wurde schnell deutlich, dass die Insassen wegen eines anderen Vorhabens nach Darmstadt wollten, als das Fußballspiel friedlich im Stadion zu verfolgen.

Im Rahmen der Kontrolle konnten zahleiche Pyrotechnik, Kampfsporthandschuhe, Sturmhauben Schmerzmittel, Wechselkleidung, Drogen und auch Darmstadt-Banner aufgefunden und sichergestellt werden, nahezu allesamt Gegenstände, die für Ausschreitungen und Randale genutzt werden. Einige der Insassen waren bereits wegen Ausschreitungen in Zusammenhang mit Fußballspielen aufgefallen.

Aufgrund des Kontrollergebnisses konnten die rund 90 Problemfans aus Dortmund ihre Fahrt nach Darmstadt nicht fortsetzen. Sie wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten direkt zurück zur Landesgrenze begleitet.“

Foto-Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie interessieren:

Wirtz & Knauff sorgen für Geldsegen

Ausbildungshonorierung: DFL unterstützt 107 Amateurclubs unterhalb der 3. Liga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.