Startseite / Fußball / Oberliga / RWE und ETB stellen Grundzüge der Kooperation vor

RWE und ETB stellen Grundzüge der Kooperation vor

Um wieder Stars wie Rahn, Bierhoff, Lehmann oder Özil auszubilden.
Bei einem gemeinsamen Informationsabend in der Gaststätte Uhlenkrug stellten der West-Regionalligist Rot-Weiss Essen und Niederrhein-Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen die Grundzüge ihrer geplanten Kooperation im Nachwuchs- und Seniorenbereich vor. Dabei stellten sich Heinz Hofer, Rainer Blaszik und Werner Gerlich (alle Vorstandsmitglieder des ETB Schwarz-Weiß Essen) sowie Prof. Dr. Michael Welling (auf dem Foto links), Jürgen Lucas und Andreas Winkler (Vorstand und sportlich Verantwortliche von Rot-Weiss Essen) den Fragen der Besucher.

Die beiden Traditionsvereine wollen ihre Kräfte bündeln und damit auch dafür sorgen, Essener Talente so lange wie möglich in ihrer Heimatstadt zu halten. So ist es unter anderem geplant, dass U 19-Spieler der Rot-Weissen, die nicht sofort den Sprung in den Regionalliga-Kader schaffen, an den südlichen Nachbarn ausgeliehen werden, um sich in der Oberliga weiterzuentwickeln. Bis zu drei Spieler sollen pro Saison zum ETB wechseln, das Gehalt wird weiter von RWE finanziert.

Zwar arbeiten beide Vereine weiterhin eigenständig in ihrem Spielbetrieb und streben individuelle Ziele an, intensivieren jedoch den Austausch – vor allem im Nachwuchsbereich – auch in Form von gemeinsamen Scoutingaktivitäten, Maßnahmen zur Trainerausbildung, gemeinsamen Förderspielen oder regelmäßigen Planungsgesprächen.

Durch die Zusammenarbeit wollen die beiden Klubs wieder an Zeiten anknüpfen, als in Essen zahlreiche spätere Nationalspieler wie etwa Helmut Rahn, Oliver Bierhoff, Jens Lehmann (auf dem Foto rechts neben RWE-Chef Michael Welling) oder Mesut Özil ausgebildet wurden.

Foto-Quelle: Klimek/Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Fans befragen Vereinsführung von Rot-Weiß Oberhausen

Nächste Ausgabe von „Sach ma‘, Vorstand“ findet vor Zuschauern statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.