Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Westfalia Rhynern: Heimspiel gegen Uerdingen in Hamm

Westfalia Rhynern: Heimspiel gegen Uerdingen in Hamm

Aufsteigerduell wurde als „Hochsicherheitsspiel“ eingestuft.


West-Regionalligist Westfalia Rhynern weicht für die Partie gegen den Mitaufsteiger KFC Uerdingen am Samstag ab 14 Uhr erneut in die 8.500 Plätze fassende Arena des benachbarten Oberligisten Hammer SpVg aus.

Grund: Die Begegnung wurde als „Hochsicherheitsspiel“ eingestuft und darf daher nicht auf der heimischen Sportanlage „Papenloh“ in Rhynern stattfinden. Die Spielstätte in Hamm, in der die Westfalia schon die Partie gegen Borussia Dortmund II (3:4) ausgetragen hatte, ist allerdings nur rund sechs Kilometer entfernt.

Die folgenden drei Heimspiele gegen den Bonner SC (16. September), den FC Wegberg-Beeck (23. September) und den SC Wiedenbrück (7. Oktober) dürfen dann aber wieder am „Papenloh“ über die Bühne gehen.

Rhynern wartet vor der Partie gegen Uerdingen noch auf den ersten Saisonsieg (zwei Remis, eine Niederlage). Der KFC rangiert mit zehn Zählern auf Platz drei.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Mittelfeldspieler Florian Flick meldet sich zurück

20-Jähriger hat Gelbsperre vor Partie gegen Wegberg-Beeck abgesessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.