Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Krefeld: Großer Sport beim Stadtwald-Finale am Sonntag

Galopp Krefeld: Großer Sport beim Stadtwald-Finale am Sonntag

Herzog von Ratibor-Rennen und Niederrhein-Pokal um jeweils 55.000 Euro.
Das Beste kommt zum Schluss. Dieses Motto soll für den letzten Renntag des Jahres auf der Galopprennbahn im Krefelder Stadtwald gelten. Mit dem „Herzog von Ratibor-Rennen“ und dem „Niederrhein-Pokal“ stehen am Sonntag (acht Rennen, erster Start um 11.30 Uhr) gleich zwei hochkarätige Prüfungen auf dem Programm, die mit jeweils 55.000 Euro dotiert sind.

Viele der besten deutschen Pferde kommen in den beiden Top-Prüfungen an den Start. Im „Herzog von Ratibor-Rennen“, in dem sechs zweijährige Pferde starten werden, hat Championtrainer Markus Klug (Köln-Heumar), der bereits im letzten Jahr mit Colomano und Kastano die beiden Erstplatzierten stellte, mit Destino (Andreas Helfenbein/Köln), Weltstar (Maxim Pecheur/Saarbrücken) und Star Max (Martin Seidl/Köln) gleich drei Pferde im Rennen. Aus seinem Trio könnte auch der Favorit kommen. Denn alle drei Klug-Schützlinge haben bei ihrem letzten Start gewonnen.

Stärkster Gegner für die Klug-Pferde könnte der von Andreas Wöhler trainierte Poldi’s Liebling (Bauyrzhan Murzabayev) sein, der zuletzt Dritter in einem besseren Rennen in Italien war. Jean-Pierre Carvalhos Guiri (Filip Minarik/Köln) und Melodino (Daniele Porcu/Düsseldorf) aus dem Stall von Karl Demme, der vor drei Jahren den Sieger in diesem Rennen stellte, komplettieren das sechsköpfige Aufgebot für die über 1.700 Meter führende Prüfung.

Markus Klug stellt auch im „Niederrhein-Pokal“ den Favoriten

Auch im „Niederrhein-Pokal“ kommt ein Sextett an den Start, wobei Markus Klug mit Colomano (Andreas Helfenbein) ebenfalls den Favoriten aufbietet. Klug schickt mit Devastar (Martin Seidl) auch den Vorjahresdritten ins Rennen. Ebenfalls mit einem Duo vertreten ist Klugs Kollege Peter Schiergen. Der Kölner Trainer hat mit Navaro Girl (Daniele Porcu) und Sound Check (Filip Minarik) zwei Pferde am Start, die durchaus auf einen vorderen Rang laufen können.

Veneto (Alexander Pietsch/Bonn) aus dem Stall des Kölner Trainers Andreas Suborics und Capitano (Lukas Delozier/Mülheim), der in Mülheim an der Ruhr von Jens Hirschberger vorbereitet wird, gehen dagegen wohl als Außenseiter in das über 2.050 Meter führende Rennen.

Hindernis-Jockey Cevin Chan nimmt Abschied von der Rennbahn

Das letzte Rennen des Krefelder Rennjahres, das gegen 15.10 Uhr gestartet werden soll, wird noch einmal ein ganz besonderer Leckerbissen sein, denn in Erinnerung an einen der größten Krefelder Trainer, Herbert Cohn, wird das „Herbert Cohn Gedächtnis-Jagdrennen“ gelaufen, das gleichzeitig das letzte Hindernisrennen der Saison in Deutschland ist.

Hier verabschiedet sich mit Cevin Chan (Blender) der beste deutsche Hindernisjockey des letzten Jahrzehnts von den deutschen Rennbahnen. Der sechsmalige Deutsche Meister beendet zum Ende des Jahres seine Jockeytätigkeit. Mit dem Wallach Wutzelmann könnte Chan zum Abschluss noch einmal ein Sieg gelingen.

Traditioneller Wintermarkt für guten Zweck und Kinderspaß

Eine besondere Atmosphäre verspricht der traditionelle Wintermarkt mit Adventsdekoration, Blumen, Schönes für Zuhause, Schmuck, Mode und Kunst. Die Gastronomie lädt ein zu Glühwein, Kakao, gebrannte Mandeln und winterliche Köstlichkeiten.

Der Wintermarkt im Zuge des letzten Renntages steht erneut auch unter dem Charity-Gedanken. So bietet das Kinderheim Kastanienhof leckere Waffeln an, das „stups Kinderzentrum“ lädt zum Basteln ein und der Rotary Club Krefeld verkauft selbstgebackene Plätzchen und Kekse sowie köstliche Winterkonfitüren und Weckmänner für die gute Sache.

Ein Besuch lohnt sich natürlich auch für die kleinsten Gäste. Der Rennclub bietet Spaß im Spielmobil, ein historisches Karussell und Ponyreiten.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: Helfenbein macht mit New Topmodel gute Figur

145:10-Außenseiterin gewinnt Auftaktprüfung für Sascha Smrczek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.