Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV-Trainer Gruev: „Als Kollektiv gut funktioniert“

MSV-Trainer Gruev: „Als Kollektiv gut funktioniert“

1:0 beim SV Sandhausen war bereits vierter Auswärtssieg für „Zebras“.
Während Fußball-Zweitligist in dieser Saison nach sechs Heimspielen noch auf den ersten Sieg wartet (drei Remis, drei Niederlagen), läuft es für den Aufsteiger auf fremden Plätzen ausgezeichnet. Das 1:0 beim SV Sandhausen (Torschütze Moritz Stoppelkamp/auf dem Foto rechts) war für die „Zebras“ bereits der vierte Auswärtssieg (im siebten Spiel). Seit vier Partien gab es keine Niederlage mehr.

„Du musst immer viel investieren, um in der 2. Bundesliga einen Dreier einzufahren. Das haben wir in Sandhausen getan“, sagte Stoppelkamp.

Auch Trainer Ilia Gruev (Foto) war zufrieden: „Wir wollten das Spiel bei einer starken Heimmannschaft unbedingt gewinnen. Das Team hat als Kollektiv sehr gut funktioniert.“

Nach der Länderspielpause startet der MSV am Sonntag, 19. November, ab 13.30 Uhr den nächsten Versuch, den ersten Heimsieg zu landen. Dann ist der FC Erzgebirge Aue in Duisburg zu Gast.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Hoffnung auf Stoppelkamp-Comeback

33-jähriger Offensivspieler trainiert nach Epstein-Barr-Virus mit dem Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.