Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Trotz Negativserie: Peter Bosz bleibt BVB-Trainer

Trotz Negativserie: Peter Bosz bleibt BVB-Trainer

Am Sonntag Training geleitet und auf der Mitgliederversammlung zu Gast.
Auch nach dem bitteren 4:4 im Revierderby gegen den FC Schalke 04 (nach eigener 4:0-Führung) hält Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund an Trainer Peter Bosz (Foto) fest. Der Niederländer leitete am Sonntagvormittag das Training und war anschließend mit der gesamten Mannschaft auch bei der BVB-Mitgliederversammlung zu Gast. Dort waren die Profis mit Pfiffen und Buh-Rufen, aber auch mit verhaltenem Applaus begrüßt worden.

Geschäftsführer Hans-Joachim „Aki“ Watzke sagte an Peter Bosz gerichtet: „Ich habe die klare Erwartung an dich und dein Team, dass ihr in dieser Woche gemeinsam mit Michael Zorc und seinem Team alles auf den Prüfstand stellt und jeden Stein umdreht. Da darf es keine Denkverbote gehen.“

In den letzten zehn Pflichtspielen holte die Borussia nur einen Sieg (5:0 im DFB-Pokal beim Drittligisten 1. FC Magdeburg). In der Bundesliga datiert der letzte dreifache Punktgewinn (2:1 beim FC Augsburg am 7. Spieltag) von Ende September.

Am kommenden Samstag (2. Dezember) ab 15.30 Uhr sind die Dortmunder bei Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Vier Tage später (Mittwoch, 6. Dezember, 20.45 Uhr) geht es in der Champions League im Spiel bei Real Madrid darum, zumindest den dritten Gruppenplatz zu verteidigen, um im neuen Jahr in der Europa League mitspielen zu dürfen.

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Lotte: Stammtorhüter Alexander Eiban wieder fit

25-jähriger Schlussmann hat Gehirnerschütterung auskuriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.