Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Bochum-Trainer Dutt: „Ein 0:2-Rückstand geht gar nicht“

Bochum-Trainer Dutt: „Ein 0:2-Rückstand geht gar nicht“

Zweitligist kommt bei Oberligist FC Brünnighausen nicht über 2:2 hinaus.


Robin Dutt (Foto), Trainer beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum, war nach dem 2:2-Unentschieden im Testspiel beim Westfalen-Oberligisten FC Brünninghausen sauer. „Das passiert, wenn man nicht total fokussiert ist. Dann baut man einen Gegner, der drei Klassen tiefer spielt, durchaus auf. Ein Oberligist ist dann in der Lage, Fehler zu bestrafen, wie wir sie in der ersten Halbzeit gemacht haben. Mit der ersten Halbzeit bin ich überhaupt nicht einverstanden, da fehlte es an Körperspannung und Fokussierung. Der zweite Durchgang war in Ordnung, aber ein 0:2-Rückstand zur Pause geht gar nicht“, sagte der 53-Jährige.

Nach Treffern von Arif Et (1.) und Patrick Sacher (33.) zum 2:0 für die Gastgeber sorgten VfL-Angreifer Johannes Wurtz (62.) und Innenverteidiger Maxim Leitsch (90.) zumindest noch für den Ausgleich.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Stehplatz-Stammgäste können Karten buchen

Vorverkauf für Heimspiel gegen Holstein Kiel geht in die nächste Phase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.