Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Endspurt ohne Innenverteidiger Ole Kittner

Preußen Münster: Endspurt ohne Innenverteidiger Ole Kittner

31-Jähriger nach Roter Karte für zwei Partien gesperrt.
Für Ole Kittner (Foto), Innenverteidiger des Drittligisten SC Preußen Münster, ist das Fußballjahr 2018 vorzeitig beendet. Der 31-Jährige ist vom DFB-Sportgericht nach seiner Roten Karte in der Partie beim Karlsruher SC (0:5) wegen „rohen Spiels“ für zwei Spiele gesperrt worden. Außerdem muss der gebürtige Münsteraner eine Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro zahlen.

Damit verpasst Kittner sowohl die Partie am Samstag, 14 Uhr, gegen den FSV Zwickau, als auch eine Woche später das NRW-Duell mit Fortuna Köln (22. Dezember, 14 Uhr). Erst nach der Winterpause ist er für die Begegnung am Samstag, 26. Januar, 14 Uhr, beim FC Carl Zeiss Jena wieder spielberechtigt.

Das könnte Sie interessieren:

Oberliga Niederrhein: FC Kray verpflichtet Angreifer Shunta Watanuki

21-jähriger Japaner erhält einen Ein-Jahres-Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.