Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Henk Grift der erste Sieger 2019

Traben Gelsenkirchen: Henk Grift der erste Sieger 2019

Ete de Feu wird Favoritenrolle am Nienhausen Busch gerecht.


Den ersten Sieg des Jahres 2019 im deutschen Trabrennsport holte sich Trainer und Fahrer Henk Grift (Kevelaer). Mit dem 20:10-Favoriten Ete de Feu gewann der Niederländer auf der Rennbahn in Gelsenkirchen das mit 5.000 Euro dotierte Auftaktrennen.

Als Trainer war Tim Schwarma (Weeze) für zwei der sechs Sieger am ersten Renntag der neuen Saison verantwortlich. Außerdem steuerte er selbst den neunjährigen Wallach Kissing Diamond (74:10), betreut vom bereits 80-jährigen Hermann Lamcken (Halsbek), zum vollen Erfolg in einer Prüfung um 3.500 Euro.

Bei insgesamt sechs Rennen wurden 25.545 Euro. Davon flossen 5.071 Euro (Schnitt pro Rennen 845 Euro) auf der Rennbahn selbst durch die Totokassen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Ein Renntag bis Anfang September

Nach der Veranstaltung am Mittwoch, 10. Juli, fast zwei Monate Pause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.