Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Nach 2:1-Sieg in Bochum: Paderborn drei Punkte hinter Platz drei

Nach 2:1-Sieg in Bochum: Paderborn drei Punkte hinter Platz drei

Ostwestfalen sorgen weiter für Furore – MSV Duisburg verliert in Fürth.
Der SC Paderborn 07 sorgt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter für Furore. Nach dem 2:1 (2:0) am Samstag im NRW-Duell beim VfL Bochum trennen die fünftplatzierten Ostwestfalen nur noch drei Punkte vom neuen Tabellendritten 1. FC Union Berlin (2:0 gegen den SV Sandhausen). Ben Zolinski (Foto) und Sven Michel brachten den SCP mit ihren Treffern vor der Pause auf die Siegerstraße. Lukas Hinterseer konnte für die Bochumer nur noch verkürzen. Nach der zweiten Niederlage hintereinander ist der VfL schon sieben Zähler von Rang drei entfernt.

Weiter tief im Abstiegskampf steckt der MSV Duisburg nach dem 0:1 (0:0) bei der SpVgg Greuther Fürth. Die „Zebras“ bleiben damit Tabellenvorletzter. Der frühere Wattenscheider Daniel Keita-Ruel erzielte in der Schlussphase den entscheidenden Treffer für die Franken, als er einen von MSV-Schlussmann Felix Wiedwald zunächst parierten Foulelfmeter im Nachschuss verwandelte. Besonders bitter für die Duisburger: Der Strafstoß war äußerst zweifelhaft.

Danach wurde es noch richtig turbulent. Mit einem Handelfmeter scheiterte Keita-Ruel noch einmal an Wiedwald. In der Nachspielzeit handelte sich MSV-Verteidiger Enis Hajri wegen groben Foulspiels auch noch die Rote Karte ein. Fürths neuer Trainer Stefan Leitl (zuvor FC Ingolstadt 04) durfte sich bei seinem Debüt über drei Punkte freuen.

Das könnte Sie interessieren:

2. Liga: SC Paderborn 07 unterliegt in Regensburg 0:1

Baumgart-Team geht nach drei Partien ohne Niederlage wieder leer aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.