Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfB Homberg weicht ab Sommer in Duisburger Arena aus

VfB Homberg weicht ab Sommer in Duisburger Arena aus

Im Falle des Aufstiegs in die Regionalliga West bei „Risiko-Spielen“.
Der VfB Homberg, souveräner Tabellenführer der Oberliga Niederrhein, wird im Falle des Aufstiegs in die Regionalliga West für einige Spiele beim Zweitligisten MSV Duisburg zu Gast sein. Hintergrund: Um die Bedingungen für den Spielbetrieb in der Regionalliga zu erfüllen, sind Umbauarbeiten an der Spielstätte des VfB Homberg notwendig. Bis zum Ende der Umbaumaßnahmen wird der VfB in der nächsten Saison seine so genannten „Risiko-Spiele“ (beispielsweise gegen Rot-Weiss Essen oder Alemannia Aachen) aus Sicherheitsgründen in der Arena des MSV Duisburg austragen.

„Die Verantwortlichen des MSV Duisburg, mit denen uns eine jahrelange Partnerschaft verbindet, haben uns unbürokratisch ihre Hilfe zugesagt“, so Hombergs Vorstandsvorsitzender Thomas Bungart. „Wir sind dem MSV Duisburg für diese partnerschaftliche Unterstützung sehr dankbar.“

Der VfB führt die Oberliga-Tabelle mit zehn Punkten Vorsprung vor den Sportfreunden Baumberg an, die aber keine Zulassung zur Regionalliga beantragt haben. Der 1. FC Bocholt, der sein Aufstiegsrecht dagegen wahrnehmen würde, liegt schon 14 Zähler zurück. Der „Umzug“ in die Arena ist nur deshalb möglich, weil der Drittligist KFC Uerdingen 05 seine Heimspiele in der kommenden Spielzeit nicht mehr in Duisburg, sondern in Düsseldorf austragen wird.

Das könnte Sie interessieren:

Kreative Laufaktion bei Rot-Weiß Unna: Spenden, tippen, gewinnen!

Während der Corona-Pandemie in Bewegung bleiben und Gutes tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.