Startseite / Fußball / Ex-Paderborner Alban Meha wechselt zum KSV Hessen Kassel

Ex-Paderborner Alban Meha wechselt zum KSV Hessen Kassel

32-jährige Mittelfeldspieler trifft dort auf Torjäger Mahir Saglik.


Erst Saglik – jetzt Ex-Nationalspieler Meha: Dem KSV Hessen Kassel , der in der Hessenliga als Tabellendritter noch auf den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga Südwest hofft, ist nach der Verpflichtung von Ex-Bundesligastürmer Mahir Saglik erneut ein Transfercoup gelungen. Vom saarländischen Viertligisten SV 07 Elversberg kommt der 32-jährige Mittelfeldspieler Alban Meha (Foto), der für sein Heimatland Kosovo zwei Länderspiele absolviert hatte. Meha, der in seiner Karriere auf 18 Erst- und 84 Zweitliga-Einsätze zurückblicken kann, hat beim KSV einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Der Freistoß-Spezialist war erst im vergangenen Sommer nach Elversberg gewechselt. Zuvor war er für den jordanischen Erstligisten Al-Faisaly Amman am Ball.

Meha hatte im Jahr 2014 mit zwölf Saisontoren in 25 Punktspielen entscheidenden Anteil am Aufstieg des SC Paderborn 07 in die Bundesliga. Eine Paderborner Vergangenheit hat auch Torjäger Mahir Saglik, der bereits seit Jahresbeginn für Kassel stürmt. „Mit Alban verpflichten wir einen erfahrenen, aber noch hungrigen Spieler“, sagt KSV-Vorstand Jens Rose. „Er kann in den entscheidenden Situationen den Unterschied ausmachen.“ Außerdem hat der KSV Hessen die Verträge mit Torjäger Sebastian Schmeer, Marco Dawid und Tim-Philipp Brandner verlängert.

Alle Oberliga-Meldungen von MSPW lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

3:0! VfL Bochum übernimmt die Tabellenführung der 2. Bundesliga

Zulj, Blum und Holtmann treffen gegen Schlusslicht Würzburger Kickers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.