Startseite / Fußball / 3. Liga / Sportfreunde Lotte: Entwarnung für Adam Straith

Sportfreunde Lotte: Entwarnung für Adam Straith

Kapitän geht es nach Gehirnerschütterung und Kreislaufproblemen besser.


Glück im Unglück für Kapitän Adam Straith (Foto) vom Drittligisten Sportfreunde Lotte: Der Innenverteidiger hatte nach der 1:3-Heimniederlage gegen den KFC Uerdingen 05 über Kreislaufprobleme geklagt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Dort gab es dann die Entwarnung: Straith kam mit einer leichten Gehirnerschütterung davon, darf im Laufe der Woche schon wieder in das Training einsteigen.

Der kanadische A-Nationalspieler war bereits angeschlagen in die Partie gegen Uerdingen gegangen. Im Spiel bei Eintracht Braunschweig (0:1) hatte der 28-Jährige einen Jochbeinbruch erlitten und musste operiert werden. Gegen den KFC lief er nur vier Tage später mit einer Maske auf.

„Adam hat sich für das Team aufgeopfert, weil wir durch die Sperren von Matthias Rahn und Lars Dietz sowie die Verletzung von Michael Schulze schon drei Ausfälle in der Defensive hatten“, sagt der vor wenigen Stunden entlassene Sportfreunde-Trainer Nils Drube gegenüber MSPW. Er hofft, dass Straith ebenso wie die anderen drei Stammspieler am Samstag, 14 Uhr, im Kellerduell beim Schlusslicht VfR Aalen wieder eingesetzt werden kann.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Sancho und Guerreiro fehlen im Top-Spiel

BVB tritt am Samstag beim Rekordmeister FC Bayern München an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.