Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Muskelfaserriss! Manuel Neuer fällt aus und verpasst Ehrung

Muskelfaserriss! Manuel Neuer fällt aus und verpasst Ehrung

Auszeichnung des Nationaltorhüters musste kurzfristig verschoben werden.
Für sein vorbildliches soziales Engagement sollte Nationaltorhüter Manuel Neuer (Foto) vom Fußball-Bundesligisten FC Bayern München unmittelbar nach dem Spiel bei Fortuna Düsseldorf (4:1) mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet werden. Der 33 Jahre alte gebürtige Gelsenkirchener und frühere Schlussmann des FC Schalke 04 musste die geplante Ehrung durch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet am Sonntagabend jedoch kurzfristig absagen.

Grund: Neuer war bei der Partie gegen die Fortuna verletzungsbedingt ausgewechselt worden und musste im Krankenhaus untersucht werden. Dabei stellte sich heraus, dass er einen Muskelfaserriss erlitten hat und für einige Wochen ausfällt. Der Termin in der Düsseldorfer Staatskanzlei musste deshalb ausfallen.

Mit der Verleihung des Verdienstordens will das Land NRW unter anderem die zahlreichen Hilfsprojekte des Weltmeisters von 2014 würdigen, der mit seiner „Manuel Neuer Kids Foundation“ in Gelsenkirchen zahlreiche Aktonen für Kinder in seiner Heimat unterstützt.

Der Landesverdienstorden ist neben dem Staatspreis des Landes NRW die höchste Auszeichnung. Der Verdienstorden wird seit 1986 verliehen und dient als Anerkennung für außergewöhnliches Engagement abseits des Platzes. Geehrt werden damit besondere Verdienste für die Allgemeinheit. Erst vor wenigen Monaten war die Essener Trainerlegende Otto Rehhagel ausgezeichnet worden.

Das könnte Sie interessieren:

Bundespolizei: Massenschlägerei zwischen RWE- und S04-Fans

Essener wurden im Bahnhof Wattenscheid von Schalkern angegriffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.