Startseite / Fußball / Rot-Weiß Oberhausen verstärkt seinen Vorstand

Rot-Weiß Oberhausen verstärkt seinen Vorstand

Klaus-Werner Conrad und Jürgen Kempe sind neu im Führungsgremium.


Auf der Mitgliederversammlung des West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen standen unter anderem Wahlen für verschiedene Führungsgremien an. Die Mitglieder des ehemaligen Bundesligisten setzen auf Kontinuität und bestätigten die bisherigen Vorstandsmitglieder Herbert Jöring, Hajo Sommers und Thorsten Binder (auf dem Foto von links) im Amt. Um künftig noch besser für die Herausforderungen gewappnet zu sein, wurden außerdem Klaus-Werner Conrad und Jürgen Kempe als zusätzliche Mitglieder in den Vorstand berufen.

Bei der Wahl des Aufsichtsrates wurde neben dem Vorsitzenden Hartmut Gieske sowie Helmut Schmidt, Kai-Uwe Großjohann und Stefan Schumacher auch Marcus Remark, Manager eines Oberhausener Einkaufszentrums, in das Kontrollgremium gewählt. Remark hatte erst kürzlich offiziell die Zusammenarbeit mit RWO und besonders mit dem Nachwuchsleistungszentrum des Traditionsvereins bekräftigt und ausgebaut.

Der neu gewählte Aufsichtsrat, der noch vier weitere Personen in das Gremium berufen kann, hat bei seiner konstituierenden Sitzung einstimmig Hartmut Gieske erneut zum Aufsichtsratsvorsitzenden und Helmut Schmidt zu seinem Stellvertreter gewählt.

Die „Kleeblätter“ konnten ihre Verbindlichkeiten im abgelaufenen Geschäftsjahr um etwa 400.000 Euro senken, ließ Vereinsboss Sommers gegenüber den Mitgliedern durchblicken. Der Etat soll im Vergleich zur abgelaufenen Spielzeit leicht angehoben werden.

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Lotte: Conrad Azong fehlt Imke Wübbenhorst

27-jähriger Mittelstürmer wird wegen schwerwiegender Gesichtsverletzungen operiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.