Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster: Kein neuer Vertrag für Danilo Wiebe

Preußen Münster: Kein neuer Vertrag für Danilo Wiebe

25-Jähriger muss nach auskurierter Verletzung anderen Verein suchen.


Der Drittligist SC Preußen Münster wird den Vertrag mit Mittelfeldspieler Danilo Wiebe (25/Foto) nicht über das Saisonende hinaus verlängern. „Das war die mit Abstand schwierigste Entscheidung innerhalb unserer Kaderplanung”, sagt Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport beim SCP. „Nach seiner schweren Verletzung zum Ende der Saison 2017/18 war es uns wichtig, dass er auf jeden Fall die Möglichkeit bekommt, wieder vollständig gesund zu werden. Dies ist ihm mit viel Fleiß gelungen, so dass er dadurch bereits wieder erste Einsatzzeiten sammeln konnte“, so Metzelder.

Wiebe, der wegen eines Außenbandanrisses rund ein Jahr lang ausgefallen war, gehörte im Endspurt der abgelaufenen Saison wieder zum Kader, kam auch in zwei Ligaspielen noch zum Einsatz. Dennoch entschied sich die Sportliche Leitung der Münsteraner gegen eine Vertragsverlängerung. „Die aktuelle Kaderplanung lässt uns keinen Spielraum für die Fortsetzung des gemeinsamen Weges“, sagt Malte Metzelder. „Wir bedanken uns bei Danilo für sein sportliches Engagement und seine professionelle Einstellung. Außerdem genießt er auch auf menschlicher Seite eine hohe Wertschätzung bei uns.“

Danilo Wiebe war im Sommer 2015 aus der Nachwuchsabteilung des 1. FC Köln an die Hammer Straße gewechselt. Er bestritt insgesamt 64 Pflichtspiele für den SC Preußen. In der Spielzeit 2017/18 untermauerte er endgültig seinen Stammplatz-Anspruch, ehe ihn seine langwierige Verletzung zurückwarf, von der er sich vollständig erholen konnte.

Das könnte Sie interessieren:

Herbes 1:5! Schalke 04 taumelt der 2. Bundesliga entgegen

Pleite bei Aufsteiger VfB Stuttgart – BVB macht wertvollen Boden gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.