Startseite / Fußball / Rekordmeisterschaft für BVB oder dritter Titel für Köln?

Rekordmeisterschaft für BVB oder dritter Titel für Köln?

U 17-Finale steigt am Sonntag ab 13 Uhr im Stadion Rote Erde in Dortmund.

Erst zum zweiten Mal in der Geschichte (seit 1977) stehen sich zwei westdeutsche Teams im Endspiel um die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft gegenüber. Drei Jahre nach der 0:2-Heimniederlage im Finale 2016 gegen Bayer 04 Leverkusen trifft der BVB vor eigenem Publikum am Sonntag (ab 13 Uhr, live bei „Sport1“) im Stadion Rote Erde diesmal auf den 1. FC Köln. Während Titelverteidiger BVB zum 14. Mal im Endspiel steht und mit dem achten Triumph neuer Rekordmeister im U 17-Bereich werden könnte, spielt der FC, der als Vizemeister der West-Staffel in die Endrunde eingezogen war, zum dritten Mal nach den Titelgewinnen 1990 und 2011 um die nationale Krone. Der DFB.de-Faktencheck.

Die Final-Historie: Nicht nur im Profifußball, auch im B-Junioren-Bereich können die beiden Endspielteilnehmer Borussia Dortmund und 1. FC Köln bereits auf zahlreiche Erfolge zurückblicken. Die Kölner wurden 2011 durch einen Finalsieg beim SV Werder Bremen (3:2 n.V.) zum zweiten Mal nach 1990 Deutscher Meister. Noch wesentlich häufiger waren die Dortmunder im Finale um die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft vertreten. Der BVB bestreitet bereits sein 14. Endspiel. Siebenmal holte die Borussia bislang auch den Titel, zuletzt vor einem Jahr durch den 3:2-Auswärtserfolg beim FC Bayern München. Damit liegen die Schwarz-Gelben in der Rekordliste gleichauf mit dem VfB Stuttgart.

Die Trainer: BVB-Trainer Sebastian Geppert (Foto) ist bereits seit 2013 im Nachwuchsbereich für Borussia Dortmund tätig. Bis 2015 war er zunächst Co-Trainer bei der U 16, dann der U 17. Mit dem Wechsel des damaligen U 19-Trainers Hannes Wolf im September 2016 zum VfB Stuttgart und der Beförderung des vorherigen U 17-Trainers Benjamin Hoffmann zu den A-Junioren rückte Geppert auf den Cheftrainerposten. In seiner Premierensaison als U 17-Trainer führte der 35-Jährige den BVB-Nachwuchs auf Anhieb in die Endrunde, schied aber im Halbfinale gegen den SV Werder Bremen aus (1:1, 0:3). Ein Jahr später gelang dann aber durch einen 3:2-Finalsieg beim damaligen Titelverteidiger FC Bayern München der Titelgewinn. Nun könnte Fußball-Lehrer Geppert diesen Triumph mit seinem Team wiederholen. Martin Heck, Trainer der U 17 des 1. FC Köln, ist im Verein ein alter Bekannter. Der 36-Jährige war von 2013 bis 2015 Leiter der Kölner Fußballschule. In der Spielzeit 2015/2016 betreute er die zweite Mannschaft der „Geißböcke“ in der Regionalliga West, bevor er von Juli 2016 bis Dezember 2017 bei der U 16 an der Seitenlinie stand. Seitdem ist Heck für die U 17 verantwortlich. Seit Ende Mai wird er an der Hennes-Weisweiler-Akademie des DFB in Hennef zum Fußball-Lehrer ausgebildet.

Den kompletten DFB.de-Faktencheck lesen Sie hier.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Baumgartlinger bleibt länger

Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft verlängert bis 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.