Startseite / Fußball / FC Schalke 04 II: Nullnummer mit Alessandro Schöpf

FC Schalke 04 II: Nullnummer mit Alessandro Schöpf

Österreichischer Nationalspieler gibt Comeback nach sechs Monaten.
Der Bonner SC und die U 23 des FC Schalke 04 trennten sich am 4. Spieltag in der Regionalliga West torlos 0:0. Für den Aufsteiger aus Gelsenkirchen war es im zweiten Saisonspiel auch das zweite Remis. Zur Schalker Startformation gehörte – wie geplant – der österreichische Nationalspieler Alessandro Schöpf, der sein Comeback nach sechsmonatiger Verletzungspause (Außenbandriss im Knie) gab. Er spielte in Absprache mit Cheftrainer David Wagner 45 Minuten. Die Schlussphase mussten die „Königsblauen“ mit nur zehn Spielern überstehen. S04-Kapitän Christian Eggert hatte wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen (77.).

Ihre zweite Niederlage hintereinander kassierte die U 21 des 1. FC Köln beim 1:3 (0:2) gegen die Sportfreunde Lotte. Die Gäste aus dem Tecklenburger Land fuhren dagegen dank der Treffer von Marcell Sobotta (11.), Kevin Freiberger (23.) und Filip Lisnic (76.) den zweiten Dreier hintereinander ein.

Die Kölner, für die Oliver Issa Schmitt (58.) das zwischenzeitliche Anschlusstor erzielte, verloren neben der Partie auch noch zwei Spieler durch Platzverweise. Zunächst handelte sich Kapitän Marius Laux wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte ein (65.). Dann sah auch noch Salih Özcan wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot (79.).

Verls Yildirim mit spektakulärem Fallrückzieher

Nach dem Wechselbad der Gefühle im DFB-Pokal (2:1-Sensation gegen den Bundesligisten FC Augsburg) und im Westfalenpokal (1:4 in der ersten Runde beim Oberliganeuling RSV Meinerzhagen) machte der SC Verl mit dem deutlichen 5:0 (2:0) beim SV Lippstadt 08 den ersten Dreier in der Meisterschaft perfekt.

Mit einem spektakulären Fallrückzieher leitete Aygün Yildirim (25.) den Dreier für die Ostwestfalen ein. Mehmet Kurt (30.), der zum ersten Treffer die Vorarbeit geleistet hatte, die beiden eingewechselten Anton Heinz (63.) und Zlatko Janjic (89.) sowie Jan Schöppner (81.) schraubten das Ergebnis in der zweiten Halbzeit in die Höhe.

Die SG Wattenscheid 09 kassierte eine 0:1 (0:0)-Heimniederlage gegen Aufsteiger SV Bergisch Gladbach 09. Dustin Zahnen (60.) ließ die Gäste in der Lohrheide jubeln. Für Bergisch Gladbach waren es die ersten drei Zähler in dieser Saison.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Große Sorgen für Trainer Thomas Stratos

Quintett steht verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.