Startseite / Pferderennsport / Traben Dinslaken: Robbin Bot mit Red Lover nicht zu stoppen

Traben Dinslaken: Robbin Bot mit Red Lover nicht zu stoppen

Weiterer Trainererfolg für aktuellen Champion Wolfgang Nimczyk.


Auf der Trabrennbahn in Dinslaken stieg der gebürtige Niederländer Robbin Bot (Foto/Seppenrade) am Montag nur zweimal in den Sulky. Mit dem fünfjährigen Wallach Red Lover, der am Toto mit 14:10 notiert war, kam er dabei zu einem feinen Erfolg. In einer weiteren Prüfung  landete Bot mit Odin’s Oak (23:10) hinter dem Favoriten Goah d’Isere (18:10), gefahren von Niels Jongejans (NL), auf dem zweiten Platz. Beide von Bot gesteuerten Pferde kommen aus dem Trainingsquartier von Champion Wolfgang Nimczyk (Willich).

Bei insgesamt sieben Prüfungen wurden auf der Bahn am Dinslakener Bärenkamp 33.352 Euro (Schnitt pro Rennen 4.764 Euro) umgesetzt. Davon wurden 11.748 Euro (Schnitt 1.678 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Hamburg-Bahrenfeld: Josef Franzl räumt richtig ab

Bayerischer Gast gewinnt in der Hansestadt vier von sieben Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.