Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Iffezheim: Noch 14 Stuten können „Winterkönigin“ werden

Galopp Iffezheim: Noch 14 Stuten können „Winterkönigin“ werden

Zweijährigen-Klassiker am Sonntag ist Höhepunkt des Herbstmeetings.
Mit dem Herbstmeeting („Sales & Racing Festival“) endet am Samstag und Sonntag die Saison 2019 auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden. Vor allem das Rennprogramm am Sonntag (20. Oktober) hat es in sich, denn hier werden gleich zwei Rennen auf höchster Ebene ausgetragen.

Im „Preis der Winterkönigin“ (105.000 Euro, 1.600 Meter) wird die beste zweijährige Stute gesucht. Nach aktuellem Stand sind noch 14 Kandidatinnen im Aufgebot. Trainer Henk Grewe (Köln), der 2019 bislang die Prüfungen für die Nachwuchsgalopper dominiert, hat mit A Racing Beauty (Antoine Hamelin), Flamingo Girl (Bayarsaikhan Ganbat) und Schwesterherz (Bauyrzhan Murzabayev) gleich drei Hoffnungen im Rennen.

Zweiter großer Fixpunkt ist die Baden-Württemberg-Trophy (55.000 Euro, 2.000 Meter). Hier geben sich mit Itobo (Michael Cadeddu) und Be My Sheriff (Adrie de Vries) unter anderem der Sieger und Dritte aus dem Preis der Deutschen Einheit in Berlin-Hoppegarten die Ehre. Zu den zehn Pferden, die noch unter Order sind, gehören auch der im Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf erfolgreiche Kronprinz sowie der im Mitbesitz von Ex-Fußball-Nationalspieler Klaus Allofs (Düsseldorf) stehende Rolando.

Foto-Quelle: Baden Racing

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Mülheim veranstaltet erstmals Auktionsrennen für Dreijährige

Am 6. Dezember 2020 wird 52.000-Euro-Prüfung am Raffelberg gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.