Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbach-Idol Herbert „Hacki“ Wimmer jetzt 75

Gladbach-Idol Herbert „Hacki“ Wimmer jetzt 75

Ehemaliger Mittelfeldspieler wurde Welt- und Europameister.


Einen besonderen Geburtstag feierte an diesem Samstag (9. November) Herbert „Hacki“ Wimmer (Foto). Der ehemalige Bundesliga- und Nationalspieler wird 75 Jahre. Dem ehemaligen Mittelfeldspieler fehlen nicht viele Titel in seiner Sammlung: Er wurde viermal Deutscher Meister mit Borussia Mönchengladbach, gewann 1973 den DFB-Pokal und zwei Jahre später sogar den UEFA-Pokal. Seinem Verein ist er nach wie vor eng verbunden.

Auch in der deutschen Nationalmannschaft lief es für den gebürtigen Eupener rund. Unter dem damaligen Bundestrainer Helmut Schön gehörte das einstige „Laufwunder“ zum Kader Meistermannschaften der EM 1972 und der WM 1974. Im EM-Finale gelang ihm beim 3:0 gegen die damalige Sowjetunion sogar einer seiner vier Länderspiel-Treffer.

Wimmer, der als kongenialer Zuarbeiter von Gladbachs Spielmacher-Legende Günter Netzer galt, sagte anlässlich seines Geburtstages in einem „kicker„-Interview: „Der schönste Erfolg war für mich der Pokalsieg 1973 gegen den 1. FC Köln (2:1 nach Verlängerung).“ Damals lief Wimmer als Kapitän für die „Fohlen“ auf, traf während der regulären Spielzeit und durfte nach Spielende den „Pott“ in Empfang nehmen. Das Siegtor erzielte Günter Netzer in der Verlängerung, nachdem er sich zuvor selbst eingewechselt hatte.

Foto-Quelle: Borussia Mönchengladbach/Twitter

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Muskelfaserriss bei Kai Havertz

20-jähriger Mittelfeldspieler muss Teilnahme an Länderspielen absagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.