Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Regionalliga West: Yildirim und Haeder lassen SC Verl jubeln

Regionalliga West: Yildirim und Haeder lassen SC Verl jubeln

Ostwestfalen kehren zumindest über Nacht auf Platz eins zurück.
Der SC Verl hat zumindest für eine Nacht wieder die Tabellenführung in der Regionalliga West übernommen. Zum Auftakt des 18. Spieltages setzte sich die Mannschaft von Trainer Guerino Capretti (Foto) vor eigenem Publikum gegen die U 21 des 1. FC Köln 2:1 (1:0) durch und verdrängte mit jetzt 36 Punkten den SV Rödinghausen (34 Zähler) von Rang eins. Der SVR ist erst am Samstag (ab 14 Uhr) bei der U 23 des FC Schalke 04 zu Gast.

Vor 1.124 Zuschauern an der Poststraße trafen Aygün Yildirim (16.) mit seinem zehnten Saisontor und Matthias Haeder (63.) für den DFB-Pokal-Achtelfinalisten aus Verl, der eine Woche zuvor durch das 0:1 beim Aufsteiger VfB Homberg noch einen Rückschlag im Titelrennen erlitten hatte. Für die Gäste aus Köln, die den möglichen Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpassten, verkürzte Verls Abwehrspieler Frederik Lach (77.) unfreiwillig per Eigentor. Zum Ausgleich reichte es für die „Geißböcke“ aber nicht mehr.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Trainer Fröhling verbreitet Zuversicht

Vorbereitung von einigen langwierigen Verletzungen überschattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.