Startseite / Fußball / RL West: Ostwestfälisches Duell um die Herbstmeisterschaft

RL West: Ostwestfälisches Duell um die Herbstmeisterschaft

SV Rödinghausen empfängt am Samstag den Tabellenführer SC Verl.
Mit einem Heimsieg im Derby gegen Spitzenreiter SC Verl kann der SV Rödinghausen am Samstag, 14 Uhr, nicht nur die 40-Punkte-Marke knacken, selbst auf Platz eins klettern und sich erstmals die Herbstmeisterschaft in der Regionalliga West sichern, sondern auch die beste Hinserie der Vereinsgeschichte krönen. „Der bisherige Saisonverlauf ist der Wahnsinn“, schwärmt Geschäftsführer Alexander Müller schon jetzt. „37 Zähler aus 16 Spielen sind eine überragende Ausbeute, die wir vor der Saison direkt unterschrieben hätten. Wir wussten, dass wir eine gute Mannschaft zusammengestellt haben und wollten oben mitspielen. Ein solches Abschneiden konnten wir aber nicht erwarten.“

Schließlich ist der SVR auch im Westfalenpokal erneut auf Titelkurs. Neben dem Team des angehenden Fußball-Lehrers Enrico Maaßen stehen mit dem SV Schermbeck und dem RSV Meinerzhagen zwei Oberligisten und mit der SpVg Hagen 11 ein Landesligist im Halbfinale. Der dritte Einzug in den DFB-Pokal in Folge erscheint bereits zum Greifen nah.

„Wir wollen den Samstag in Rödinghausen zum Feiertag machen“, kündigte Kapitän Daniel Flottmann, einer von drei Ex-Verlern im Team (außerdem Patrick Kurzen und Torjäger Simon Engelmann) bereits an, will aber selbst bei einem Erfolg hungrig bleiben: „Bis Weihnachten haben wir noch zwei weitere schwere Spiele. Um auf Platz eins zu überwintern, ist es noch ein weiter Weg.“ Standardspezialist Christian Derflinger (Foto/Leistenprobleme) fällt aus, Linus Meyer (Sprunggelenk) ist dagegen wieder fit.

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum eröffnet neuen Fanshop in der Innenstadt

Zweitligist hat Räumlichkeiten in Einkaufscenter angemietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.