Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel fordert: „Ruhe bewahren“

Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel fordert: „Ruhe bewahren“

Düsseldorfer nach 0:3 in Augsburg seit sechs Spielen sieglos.
Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf konnte auch in der Partie beim FC Augsburg (0:3) seine Negativserie nicht beenden. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel (Foto) blieb zum sechsten Mal hintereinander ohne Sieg und rutschte auf einen direkten Abstiegsplatz.

„Über die gesamten 90 Minuten haben wir nicht richtig ins Spiel gefunden“, so Düsseldorfs Offensivspieler Erik Thommy nach dem Duell mit seinem früheren Verein. „Wir hatten kaum Aktionen im gegnerischen Strafraum und uns haben spielerische Lösungen gefehlt. Augsburg hat uns zudem clever zugestellt. Am Ende haben wir verdient verloren, es war einfach zu wenig.“

Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel meint: „In der ersten Halbzeit hat man den Unterschied zwischen der Mannschaft gesehen, die vier der letzten fünf Spiele gewinnen konnte, und der Mannschaft, die in den letzten Wochen nicht so erfolgreich war. In der zweiten Hälfte waren wir ein Stück weit besser, aber wir haben dennoch verdient verloren. Wichtig ist, dass wir trotzdem die Ruhe bewahren und die richtigen Schlüsse ziehen. Am Sonntag wartet schließlich ein weiteres wichtiges Spiel und wir werden alles dafür tun, die Partie gegen Union Berlin zu gewinnen. Wer uns jetzt abschreibt, macht einen ganz, ganz großen Fehler.“

Rechtsverteidiger Matthias Zimmermann biss gegen den FC Augsburg auf die Zähne und spielte trotz eines gebrochenen Fingers bis zum Ende durch.

Das könnte Sie interessieren:

Rudi Völler unterstützt erneut seinen Ex-Klub Kickers Offenbach

Bayer 04 Leverkusen bietet OFC ein imaginäres „Geisterspiel“ an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.