Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: „Pele“ Wollitz übernimmt beim 1. FC Magdeburg

3. Liga: „Pele“ Wollitz übernimmt beim 1. FC Magdeburg

Gebürtiger Ostwestfale tritt Nachfolge von Stefan Krämer an.
Nur einen Tag nach der Freistellung von Stefan Krämer (MSPW berichtete) ist der 1. FC Magdeburg auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer fündig geworden. Ex-Bundesligaprofi Claus-Dieter „Pele“ Wollitz erhält beim Tabellenzwölften der 3. Liga einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Der 54 Jahre alte Fußball-Lehrer hatte erst vor wenigen Tagen seinen Vertrag beim FC Energie Cottbus, Tabellenführer in der Regionalliga Nordost, aufgelöst. Er wird am Donnerstag, 2. Januar, erstmals das Training beim FCM leiten.

„Wir freuen uns, mit Claus-Dieter Wollitz einen sehr erfahrenen Trainer begrüßen zu dürfen“, sagt Magdeburgs Geschäftsführer Mario Kallnik. „Mit Blick auf die nahende Rückrunde in der 3. Liga soll er unsere Spieler schnellstmöglich kennenlernen und die Vorbereitungszeit entsprechend nutzen können.“

Wollitz selbst erklärt: „Die Aufgabe beim 1. FC Magdeburg stellt eine große Herausforderung dar, auf die ich mich freue. Es bleibt nicht viel Zeit, bis die Liga wieder startet, und es liegt viel Arbeit vor uns.“

Claus-Dieter Wollitz wurde am 19. Juli 1965 in Brakel (Nordrhein-Westfalen) geboren und spielte im Rahmen seiner aktiven Laufbahn unter anderem für den FC Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen, den VfL Osnabrück, Hertha BSC, den VfL Wolfsburg, den 1. FC Kaiserslautern, den KFC Uerdingen 05 und den 1. FC Köln. Seit 2002 ist er als Trainer aktiv. Er betreute neben Energie Cottbus auch seine vorherigen Vereine KFC Uerdingen und VfL Osnabrück sowie den FC Viktoria Köln.

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln vorerst ohne Offensivspieler Kevin Holzweiler

Verletzung des 25-Jährigen hat sich als Muskelfaserriss herausgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.