Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund: Jockey-Champion Murzabayev setzt sich Krone auf

Galopp Dortmund: Jockey-Champion Murzabayev setzt sich Krone auf

Gebürtiger Kasache glänzt mit drei Siegen zum Jahresabschluss.
Beim letzten Renntag des Jahres auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel trumpfte Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev (Gütersloh) mit drei Siegen noch einmal auf. Der Stalljockey von Erfolgstrainer Andreas Wöhler (Gütersloh) nahm insgesamt fünf Ritte wahr und gewann mit dem dreijährigen Hengst Surrey Warrior (34:10) sowie Sequel (52:10) und Eyes on Fire (17:10) drei Prüfungen.

Insgesamt hat Bauyrzhan Murzabayev damit 111 Rennen in diesem Jahr gewonnen. Der gebürtige Kasache Murzabayev, der in Tschechien bereits dreimal Jockey-Champion wurde, sicherte sich diesen Titel erstmals auch in Deutschland.

In Anwesenheit von Michael Vesper, Präsident des Galopper-Dachverbandes wurden zum Saisonfinale 2019 die Champions des Jahres 2019 geehrt. „Das Jahr ist voller Widersprüche für den Galoppsport verlaufen“, sagte Ex-Politiker Vesper. Zu den negativen Seiten zählten die Probleme mit der Rennbahn in Neuss. „Dortmund sich bereit erklärt, einige Renntage von Neuss im neuen Jahr zu übernehmen“, so Vesper. „Wir wollen 2020 den Galopprennsport wieder stärker in die Öffentlichkeit bringen. Wir haben eine Menge Ideen und sind guten Mutes.“

Im neuen Jahr geht es bereits am Sonntag, 5. Januar, weiter – erneut in Dortmund-Wambel. Rennbeginn ist – wie zuletzt wegen der Kooperation mit dem französischen Wettanbieter PMU üblich – erneut um 10.50 Uhr.

Champions des deutschen Galopprennsports in der MSPW-Übersicht:

Jockey-Championat:
1. Bauyrzhan Murzabayev: 522 Starts (111 Siege)
2. Maxim Pecheur: 592 Starts (98 Siege)
3. Lukas Delozier: 249 Starts (50 Siege)

Trainer-Championat:
1. Henk Grewe: 239 Starts (62 Siege)
2. Andreas Wöhler: 170 Starts (39 Siege)
3. Markus Klug: 270 Starts (37 Siege)

Besitzer-Championat:
1. Gestüt Ittlingen: 94 Starts (15 Siege) – 620.015 Euro
2. Gestüt Brümmerhof 89 Starts (11 Siege) – 521.250 Euro
3. Darius Racing: 66 Starts (7 Siege) – 326.685 Euro

Züchter-Championat:
1. Gestüt Hof Ittlingen: 251 Starts (39 Siege) – 969.380 Euro
2. Gestüt Brümmerhof: 142 Starts (30 Siege) – 643.070 Euro
3. Stiftung Gestüt Fährhof: 239 Starts (37 Siege) – 586.560 Euro

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Gestüt Röttgens Weltstar jetzt Deckhengst in Frankreich

Fünfjähriger Hengst hatte 2018 das Deutsche Derby für sich entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.