Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wuppertaler SV: Nick Osygus meldet sich gesund zurück

Wuppertaler SV: Nick Osygus meldet sich gesund zurück

19-jähriger Abwehrspieler nach Kieferbruch zurück im Mannschaftstraining.
Alexander Voigt, Trainer beim West-Regionalligisten Wuppertaler SV, kann personell wieder aus dem Vollen schöpfen. Abwehrspieler Nick Osygus (Foto), der sich im Spätherbst einen Kieferbruch zugezogen hatte, ist zurück im Mannschaftstraining. „Ich bin froh, dass er wieder dabei ist“, sagt Voigt gegenüber MSPW.

Auch Torhüter Niklas Lübcke hat sich beim ehemaligen Bundesligisten zurückgemeldet. Der 20-jährige Schlussmann musste zwischenzeitlich wegen einer Zahn-OP kürzertreten. Lübcke wurde in der Nachwuchsabteilung des VfL Bochum ausgebildet und hat bislang neun Partien für die Bergischen in dieser Saison absolviert.

Foto-Quelle: Wuppertaler SV

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Torhüter Daniel Davari ist wieder dabei

Backszat noch bis zum Beginn der kommenden Woche in Quarantäne.

1 Kommentar

  1. Wenn Wuppertal sich nicht verstärkt, wird der WSV absteigen. Die Führung hat nach
    meiner Ansicht keine Ahnung von Teambildung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.