Startseite / Fußball / 3. Liga / Stürmer Rufat Dadashov verlässt SC Preußen Münster

Stürmer Rufat Dadashov verlässt SC Preußen Münster

28-Jähriger wechselt in die USA zum Zweitligisten FC Phoenix Rising.
Rufat Dadashov (auf dem Foto links) verlässt den abstiegsbedrohten Drittligisten SC Preußen Münster mit sofortiger Wirkung und wechselt in die Vereinigten Staaten zum Zweitligisten FC Phoenix Rising. Der 28-Jährige habe „in den zurückliegenden Wochen gegenüber dem Verein wiederholt zum Ausdruck gebracht, nicht mehr im Preußentrikot auflaufen zu wollen“, heißt es in der Vereinsmitteilung.

„Wir brauchen Spieler, die sich gerade in der jetzigen Situation bedingungslos in den Dienst der Mannschaft stellen und sich zu 100 Prozent zu den Zielen des Vereins bekennen“, so Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport bei Preußen Münster. „Leider möchte Rufat kein Teil mehr dieser Mannschaft sein und hat seine persönlichen Ziele gegenüber denen seiner Teamkameraden in den Vordergrund gerückt.“

Rufat Dadashov wechselte im Sommer 2018 als Toptorjäger der Regionalliga Nordost an die Hammer Straße. Mit acht Treffern aus 32 Spielen zählte er in der abgelaufenen Saison zu den treffsichersten Preußen. In der laufenden Spielzeit konnte er in 20 Einsätzen sechs Tore erzielen und sich über seine Drittligaeinsätze auch wieder für die aserbaidschanische A-Nationalmannschaft empfehlen.

Foto-Quelle: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln: Geschäftsführer Freisewinkel lobt Schulterschluss

Mmit Kurzarbeit, Einkaufsstopp und Aktionen gegen Corona-Krise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.