Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Kurioser Karnevalssamstag im Westen: Fünf Spiele, kein Sieger

Kurioser Karnevalssamstag im Westen: Fünf Spiele, kein Sieger

Auch SC Verl kommt gegen Düsseldorfer U 23 nicht über 0:0 hinaus.
Am Karnevalssamstag gingen in der Regionalliga West fünf Partien über die Bühne – und keine der zehn Mannschaften konnte einen Sieg einfahren. Auf allen Plätzen gab es Unentschieden. Auch der Tabellenzweite und Titelaspirant SC Verl, trainiert von Guerino Capretti (Foto), kam gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf nicht über ein 0:0 hinaus. Auch der späte Platzverweis für den Düsseldorfer Michel Stöcker (Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels/90.+3) konnten daran nichts mehr ändern.

Damit verpassten die Verler (50 Punkte) die Chance, sich weiter von den direkten Aufstiegskonkurrenten Rot-Weiß Oberhausen (45) und Rot-Weiss Essen (44) abzusetzen. Der Rückstand auf Spitzenreiter SV Rödinghausen, der keine Zulassung zur 3. Liga beantragen wird und erst am Sonntag (ab 14 Uhr) Alemannia Aachen empfängt, beträgt sechs Zähler (bei zwei Spielen weniger).

Aufsteiger VfB Homberg und die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund trennten sich 2:2 (1:0). Patrick Dertwinkel (16.) hatte die Gastgeber zunächst in Führung gebracht. Taylan Duman (63./68.) drehte die Partie zwischenzeitlich mit zwei Toren für den BVB. Cagatay Kader (78.) sicherte aber noch den Punktgewinn für den Außenseiter aus Homberg, der weiter auf Abstiegsplatz 17 rangiert. Dortmund kletterte vorerst auf Platz fünf.

Lukas Nottbeck rettet Kölner U 21 ein Remis

Die U 21 des 1. FC Köln wäre am Karnevalssamstag beinahe gar nicht in Feierlaune gewesen. Beim 1:1 (0:1) gegen Liganeuling TuS Haltern am See lief das Nachwuchsteam des „Effzeh“ nach dem Treffer von Stefan Oerterer (40.) lange Zeit einem Rückstand hinterher. Erst kurz vor Schluss traf Lukas Nottbeck (90.) zum Ausgleich.

In der Partie zwischen den U 23-Teams vom FC Schalke 04 und von Borussia Mönchengladbach fielen keine Tore. Nach dem 0:0 warten die „Königsblauen“ seit drei Partien auf einen Sieg. Gladbach blieb zum zweiten Mal hintereinander ohne Torerfolg.

Bis zur vierten Minute der Nachspielzeit stand es im rheinischen Duell zwischen dem Bonner SC und Fortuna Köln 1:1, am Ende hieß es 2:2 (1:1). Roman Prokoph (27., Foulelfmeter) war es zunächst, der die Fortuna in Führung brachte. Kurz vor der Halbzeitpause glich Daniel-Danso Somuah (44.) für den BSC aus. Mario Weber (90.+4) sorgte dann für das umjubelte 2:1 der Gastgeber. Doch Bonn schaffte es nicht, den Sieg über die Zeit zu bringen. Erneut Prokoph (90.+6) markierte mit seinem zweiten verwandelten Foulelfmeter den 2:2-Endstand.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: WDFV verabschiedet Rahmenterminplan 2020/2021

Die Spielzeit startet demnach im Zeitraum 4. bis 7. September 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.