Startseite / Fußball / FC Wegberg-Beeck: Coronavirus sorgt für zahlreiche Absagen

FC Wegberg-Beeck: Coronavirus sorgt für zahlreiche Absagen

Kein Trainings- und Spielbetrieb beim Klub im Kreis Heinsberg.
Die aktuelle Krisensituation aufgrund der beiden Coronavirus-Fälle im Kreis Heinsberg haben weiterhin Auswirkungen auf den Trainings- und Spielbetrieb beim Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck. Wie der Verein jetzt offiziell mitteilte, findet weiterhin kein Training auf der Anlage statt. Die für das Wochenende geplanten Meisterschaftsspiele der Senioren und Junioren fallen komplett aus.

Wie die Stadt Wegberg gegenüber dem Klub bestätigte, würden die Spiele und die entsprechenden Menschenansammlungen konträr zu den Bemühungen des Kreisgesundheitsamtes stehen, eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Daher wurde auch der Rückrundenauftakt der ersten Manschaft in der Mittelrheinliga gegen die SpVg Frechen 20 am Freitag abgesagt. Das Spiel wurde bereits für Mittwoch, 1. April, um 19.30 Uhr neu angesetzt.

Reagiert hat inzwischen auch der Fußballverband Mittelrhein (FVM), der alle für das kommende Wochenende geplante Partien im Kreis Heinsberg offiziell abgesagt hat. Hier die FVM-Mitteilung:

„Nach dem bestätigten Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Heinsberg und der vorsorglichen Schließung zahlreicher Sportanlagen in den Kommunen des Kreises haben der Fußball-Verband Mittelrhein und der Fußballkreis Heinsberg entschieden, dass am kommenden Wochenende alle Spiele (Verbands- und Kreisspielbetrieb) im Herren-, Frauen- und Jugendspielbetrieb, die auf Sportanlagen im Fußballkreis Heinsberg stattfinden sollten, abgesetzt werden.

Spiele auf Verbandsebene, d.h. außerhalb des Fußballkreises Heinsberg mit Beteiligung von Mannschaften aus dem Fußballkreis Heinsberg, sind von dieser Absage aktuell nicht betroffen. Der FVM und seine Fußballkreise stehen in Kontakt mit den Behörden im Verbandsgebiet. Oberste Priorität hat die Gesundheit der Menschen. Daher wird der FVM im Austausch mit den Behörden die Entwicklung weiter verfolgen und seine Vereine umgehend über eventuell weitere Entscheidungen informieren.“

Das könnte Sie interessieren:

3:0 im Revierderby: Borussia Dortmund verlängert S04-Minusserie

„Königsblau“ wartet seit 21 Ligaspielen auf Erfolgserlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.