Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Duisburger Mirko Boland kehrt nach Deutschland zurück

Ex-Duisburger Mirko Boland kehrt nach Deutschland zurück

32-Jähriger schließt sich im Sommer dem VfB Lübeck an.
Der VfB Lübeck, Tabellenführer in der Regionalliga Nord, hat mit Mirko Boland seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 32-Jährige kehrt nach zwei Jahren beim australischen Erstligisten Adelaide United nach Deutschland zurück und wird bis mindestens 2022 das Trikot des Ligaprimus tragen – sowohl in der Regionalliga Nord als auch bei einem möglichen Aufstieg in die 3. Liga.

Ausgebildet wurde Boland unter anderem beim FC Schalke 04 und war später auch fünf Jahre für den MSV Duisburg am Ball. Während seiner zehnjährigen Zeit bei Eintracht Braunschweig schaffte er mit den Niedersachsen den Aufstieg von der 3. Liga in die Bundesliga. Insgesamt 307 Spiele bestritt er für die Eintracht, darunter 33 in der Bundesliga (ein Tor), 170 in der 2. Bundesliga (19 Tore) und 90 in der 3. Liga (acht Tore).

„Mirko ist vielseitig einsetzbar. Er kann sowohl auf der Sechser- als auch auf der Achter-Position und auf den Außenbahnen spielen“, sagt Lübecks Sportdirektor Rocco Leeser. „Er bringt eine unglaubliche Erfahrung mit und wird ein Leader auf dem Platz und in der Kabine sein, der junge Spieler begleiten und führen kann.“

Foto-Quelle: Adelaide United

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Bittere Pleite im „Geisterspiel“ hat Folgen

Cheftrainer David Wagner wird nach 1:3 gegen Werder Bremen beurlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.