Startseite / Fußball / 3. Liga / Dynamo Dresden: Ex-Duisburger Heiko Scholz bleibt Co-Trainer

Dynamo Dresden: Ex-Duisburger Heiko Scholz bleibt Co-Trainer

Auch Athletik-Trainer Matthias Grahé verlängert Vertrag um ein Jahr.
Die SG Dynamo Dresden hat den Vertrag mit Co-Trainer Heiko Scholz um ein Jahr bis zum 30. Juni 2021 verlängert. „Heiko Scholz hat im Dezember des letzten Jahres nicht nur Verantwortung als Interimstrainer beim Heimspiel gegen den SV Sandhausen übernommen, sondern sich anschließend auch hervorragend in das Trainerteam unseres Cheftrainers Markus Kauczinski eingefügt“, erklärt Dresdens Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

Als Trainer war Scholz vor seinem Engagement in Dresden unter anderem für den MSV Duisburg (als Co- und Interims-Trainer von Januar 2003 bis Juni 2009), den FC Viktoria Köln (Juli 2011 bis November 2012), 1. FC Lokomotive Leipzig (Oktober 2013 bis September 2018) und den FSV Wacker Nordhausen (Dezember 2018 bis Dezember 2019) tätig. Als Spieler stand der heute 54-Jährige zweimal bei Dynamo (1978 bis 1982 und 1990 bis 1992) sowie beim 1. FC Lok Leipzig, Bayer 04 Leverkusen, SV Werder Bremen, SG Wattenscheid 09 und Dresdner SC unter Vertrag.

„Es ist für mich eine große Ehre und Ansporn zugleich, weiterhin Teil der SGD zu sein“, so Scholz. „Ich trage Dynamo seit meiner Kindheit im Herzen und werde gemeinsam mit dem Trainerteam rund um Markus Kauczinski sowie der Mannschaft auch in Zukunft alles für den maximalen Erfolg des Vereins geben.“

Neben Co-Trainer Scholz hat sich auch Athletik- und Konditionstrainer Matthias Grahé bis 2021 an Dynamo Dresden gebunden. Der 51-Jährige, der auch im Besitz der Fußballtrainer-B-Lizenz ist, ist seit Sommer 2019 in Sachsens Landeshauptstadt tätig. Weitere Stationen waren Energie Cottbus (1999-2013), CFR Cluj 1907 (2014/ Rumänien), FC Viktoria Köln 1904 (2014-2015), OSP Lechia Gdansk (2015-2016/ Polen) und RB Leipzig (2016-2019).

Das könnte Sie interessieren:

Engelmann trifft viermal! RWE überrollt WSV 6:1

Titelfavorit baut Tabellenführung vorerst auf fünf Punkte aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.