Startseite / Fußball / U 17-Trainer Onur Cinel: „Gehe bei Schalke 04 meinem Traumjob nach“

U 17-Trainer Onur Cinel: „Gehe bei Schalke 04 meinem Traumjob nach“

35-jähriger Fußball-Lehrer ist nach zwei Jahren zurück auf dem Platz.


Trainer der U 16 und U 23, Assistent bei der U 19: Onur Cinel (Foto) hat beim FC Schalke 04 schon einige Stationen im Nachwuchsbereich durchlaufen. Nach seiner abgeschlossenen Ausbildung zum Fußballlehrer betreut der 35-Jährige nun die U 17 in der Staffel West der B-Junioren Bundesliga. Im DFB.de-Interview spricht er über den Lehrgang in Hennef und seine neue Aufgabe.

DFB.de: Nach zwei Jahren betreuen Sie wieder hauptverantwortlich eine Mannschaft. Wie sehr hat Ihnen der intensive Kontakt zu den Spielern gefehlt, Herr Cinel?
Onur Cinel:
Als Leiter Methodik musste ich nicht komplett auf die Arbeit auf dem Trainingsplatz verzichten. Ich habe immer mal wieder ein Training der U 16 übernommen und Einheiten im Schultraining geleitet. Als Trainer einer U-Mannschaft zu arbeiten ist dann aber nochmal etwas anderes. Ich freue mich darauf, wieder eine stärkere Beziehung zu den Spielern aufzubauen.

DFB.de: Was war Ihre Aufgabe als Leiter Methodik?
Cinel:
Gemeinsam mit den Trainern unserer Nachwuchsmannschaften haben wir unsere Spiel- und Trainingsphilosophie weiterentwickelt. Dabei geht es um Aspekte, die wir unabhängig vom Alter der Spieler einheitlich umsetzen können. Der FC Schalke 04 hat seine ganz eigene DANN. Diese haben wir dann auch für die Knappenschmiede verfeinert. Bei unserer Philosophie sind Intensität, Mut, Spielfreude und Initiative wichtige Schlagwörter.

DFB.de: Sie sind bereits seit Juli 2012 in der „Knappenschmiede“ tätig. Was bedeutet Ihnen der Verein?
Cinel:
Als Gelsenkirchener Junge ist es für mich ein Privileg, beim S04 zu arbeiten. Ich bin schon von klein auf Schalke-Fan. Mein Papa hat mich da geprägt. Ich kann ohne Umschweife sagen: Ich gehe als Trainer beim FC Schalke 04 meinem Traumjob nach.

Das komplette Interview lesen Sie hier.

Das könnte Sie interessieren:

BVB siegt zum Auftakt 3:0 – Erling Haaland schnürt Doppelpack

9.350 Zuschauer sehen Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.