Startseite / Fußball / Marcel „Cello“ Reichwein kickt in der Landesliga

Marcel „Cello“ Reichwein kickt in der Landesliga

Weltmeister Kevin Großkreutz leistet Überredungsarbeit.
Ex-Profi Marcel „Cello“ Reichwein (34/Foto), der 2012 Torschützenkönig in der 3. Liga wurde (17 Treffer für Rot-Weiß Erfurt), läuft künftig für den Aufsteiger Türkspor Dortmund in der Landesliga auf. Es ist sein 14. Verein im Seniorenbereich. Bei Türkspor trifft er auch auf Weltmeister Kevin Großkreutz, der als Co-Trainer tätig ist.

FUSSBALL.DE: Warum gehen Sie künftig für den Landesliga-Neuling Türkspor Dortmund auf Torejagd, Herr Reichwein?
Marcel Reichwein:
Den Kontakt hatte Kevin Großkreutz hergestellt, mit dem ich für kurze Zeit beim KFC Uerdingen 05 zusammengespielt hatte. Kevin wusste, dass ich mich im Dortmunder Raum niedergelassen habe und nach meiner Station beim Westfalen-Oberligisten Holzwickeder SC etwas Neues suche.

Musste der Weltmeister, der auch Co-Trainer bei Türkspor Dortmund ist, viel Überzeugungsarbeit leisten?
Reichwein:
Kevin hat mich über WhatsApp mehrfach angeschrieben und mir den Verein schmackhaft gemacht. Bisher hatte ich noch nie tiefer als Oberliga gespielt. Türkspor Dortmund ist aber ein sehr ambitionierter Verein und zuletzt dreimal in Folge aufgestiegen. Ich will nun meinen Teil zur Erfolgsgeschichte des Vereins beitragen.

Haben Sie schon mit der Mannschaft trainiert?
Reichwein:
Wir befinden uns seit vier Wochen im Training. Zum Einstand werde ich das Team zum Pizza-Essen einladen und auch eine Getränke-Runde geben.

Das komplette Interview lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

Abwehrspieler Jasper Löffelsend verlässt Wegberg-Beeck wieder

Nach wenigen Wochen tritt 22-jähriger Verteidiger USA-Stipendium an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.