Startseite / Fußball / WSV: Bis zu 1.020 Zuschauer im Zoo-Stadion

WSV: Bis zu 1.020 Zuschauer im Zoo-Stadion

Verein einigt sich mit Gesundheitsamt und Stadt auf Konzept für Heimspiele.


West-Regionalligist Wuppertaler SV hat mit dem Gesundheitsamt und der Stadt ein an die aktuellen Regelungen rund um die Corona-Pandemie angepasstes Hygienekonzept für die WSV-Heimspiele beschlossen.

Demnach dürfen nach aktuellem Stand zum Saisonstart 1.020 Zuschauer ins Stadion gelassen werden. Hierbei sind 249 „sitzende Steher“ auf der Gegengerade zugelassen. Der Rest verteilt sich auf die einzelnen Blöcke der Haupttribüne.

Das Konzept sieht unter anderem vor, dass es keine Karten für Gästefans gibt und auch keine Stehplätze. Im gesamten Stadion ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, diese darf nur am Sitzplatz abgenommen werden. Der Zugang zu den Plätzen wird über einzelne Aufgänge geregelt. Als Mindestabstand ist jeweils eine Sitzreihe nach oben oder unten sowie zwei Sitzplätze Abstand zu halten. Personen aus einem gemeinsamen Haushalt dürfen nebeneinandersitzen. Den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten.

Zugang gibt es nur mit personalisierten Zugangskarten. Hier hat sich der WSV für die Dauerkarte entschieden, die beim Eingang gescannt wird. Es muss ein Lichtbildausweis beim Eingang vorgezeigt werden, die Karten sind nicht übertragbar.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Keine Zuschauer im Heimspiel gegen Hoffenheim

7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner auf kritischen Wert geklettert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.