Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Verl: Trainer Capretti nimmt Mickels und Lotka unter die Lupe

SC Verl: Trainer Capretti nimmt Mickels und Lotka unter die Lupe

Angreifer und Torhüter kamen gegen PSV Eindhoven zum Einsatz.


Beim Drittliga-Aufsteiger SC Verl haben sich im Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven (0:3) während des Trainingslagers in Marienfeld gleich zwei derzeit vereinslose Profis vorgestellt. Offensivspieler Joy-Lance Mickels (26), älterer Bruder von Leroy-Jacques Mickels (25, MSV Duisburg), bestritt seit Januar elf Partien (zwei Vorlagen) für den späteren Drittliga-Absteiger FC Carl Zeiss Jena. Torhüter Marcel Lotka (19) stand zuletzt bei der U 19 von Bayer 04 Leverkusen zwischen den Pfosten.

„Wir müssen uns noch einspielen“, sagte Verls Trainer Guerino Capretti (Foto), der alle fünf Neuzugänge in der ersten Partie der Vorbereitung einsetzte, nach der standesgemäßen Niederlage gegen das Team des früheren Bundesliga-Trainers und ehemaligen Verler Spielmachers Roger Schmidt. „Aber man hat im Test gegen Eindhoven auch gesehen, dass sich unsere Mannschaft selbst gegen einen Top-Gegner Chancen erarbeiten kann. Unser Ziel ist es, den in der Aufstiegssaison gezeigten Offensivfußball auch in der 3.Liga bestmöglich auf den Platz zu bringen.“

Das könnte Sie interessieren:

Eröffnungsspiel der 3. Liga: Sebastian Mai lässt Dresden jubeln

Sachsen siegen trotz langer Unterzahl 1:0 beim 1. FC Kaiserslautern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.